Verkauf von 400 Kleidungsstücken des Schriftstellers García Márquez

Mexiko-Stadt () – Fans des kolumbianischen Schriftstellers Gabriel García Márquez dürfen sich freuen: 400 Kleidungsstücke aus der persönlichen Garderobe des Autors werden in der kommenden Woche in Mexiko zum Verkauf angeboten, wie dessen am Freitag mitteilte. Der Erlös komme einer zugute, die aus indigenen Gemeinden im Süden Mexikos unterstützt.

Die unter dem Motto “Die Garderobe von García Márquez” findet den Angaben zufolge anlässlich der Eröffnung eines Kulturzentrums im Süden Mexikos statt, wo der Nobelpreisträger viele Jahre lang lebte und arbeitete. Die Stücke, die zum Verkauf angeboten werden, seien von Márquez’ Enkelin Emilia García Elizondo ausgesucht worden. Sie wird auch das künftige Kulturzentrum leiten.

Der Schriftsteller und Journalist habe “Lieblingsschneider und Lieblingsdesigner” gehabt, erklärte seine Enkelin. Einige der Kleidungsstücke weisen demnach authentische “kleine Spuren von seinem Leben als Schriftsteller” auf: In einer Jackentasche befinde sich etwa ein Stift, mit dem der Autor seine signiert habe. Ein anderes Kleidungsstück habe einen Tintenfleck.

Auch einige Tweed-Jacken, die als Markenzeichen des Schriftstellers gelten, werden verkauft. Unter den Stücken sind auch einige Gegenstände von Márquez’ Frau Mercedes Barcha. Das Kleidungsstück, das sie trug, als ihr Mann 1982 den Nobelpreis für erhielt, werde jedoch nur ausgestellt und nicht zum Verkauf angeboten.

García Márquez’ bekanntestes Werk ist die vor 50 Jahren veröffentlichte Familiensage “Hundert Jahre Einsamkeit”. Den Literaturnobelpreis erhielt er 1982. Der Schriftsteller starb 2014 in Mexiko-Stadt.

Bild: © PRENSA LATINA/AFP/Archiv - / Gabriel García Márquez

Verkauf von 400 Kleidungsstücken des Schriftstellers García Márquez

AFP