POL-K: 211017-2-K 18-jähriger Toyota-Fahrer nach kurzer Verfolgung gestoppt – Blutprobe

Köln

Nach einer kurzen Verfolgung in Köln-Ostheim haben Streifenpolizisten am frühen Sonntagmorgen (17. Oktober) einen 18 Jahre alten Autofahrer, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, auf der Warsteiner Straße gestoppt und ihn sowie seinen 20-jährigen Beifahrer vorläufig festgenommen.

Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Beamten mehrere Plastiktütchen mit Cannabis in der Kleidung des Beifahrers sowie im Fußraum des Toyota.
Nach einem positiven Drogentest des 18-jährigen Fahrers ordneten die Einsatzkräfte auf der Wache Kalk die Entnahme einer Blutprobe an und ließen den auf den Vater zugelassenen Corolla abschleppen.

Nach aktuellen Erkenntnissen hatte das Streifenteam gegen 5.20 Uhr auf der Servatiusstraße die Verfolgung des Toyota Corolla aufgenommen, als der Fahrer trotz Anhaltezeichen weiter aufs Gaspedal trat und in Richtung Frankfurter Straße flüchtete.
Kurz darauf geriet das Fahrzeug in Höhe der Olpener Straße ins Schleudern und prallte gegen eine Bordsteinkante, woraufhin der junge Kölner seine Flucht aufgab. (al/rr)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

POL-K: 211017-2-K 18-jähriger Toyota-Fahrer nach kurzer Verfolgung gestoppt – Blutprobe

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5048423
Presseportal Blaulicht