US-Mordprozess im Fall des erschossenen schwarzen Joggers Ahmaud Arbery beginnt

Washington () – Mit der Auswahl der Geschworenen beginnt am Montag in den der Mordprozess gegen drei weiße Männer, die einen schwarzen Jogger am helllichten Tag gejagt und getötet hatten. Sie hatten Ahmaud Arbery am 23. Februar 2020 in einem Vorort von Brunswick im Bundesstaat Georgia mit dem verfolgt und nach einem Handgemenge erschossen. Sie gaben an, den 25-Jährigen für einen Einbrecher gehalten zu haben.

Die örtlichen Strafverfolgungsbehörden wurden zunächst nicht aktiv. Erst nach der Veröffentlichung eines Videos von dem Fall zweieinhalb Monate später zogen Ermittler des Bundesstaats den Fall an sich. Arberys Tod hatte mit zu den landesweiten Protesten gegen Rassismus und gegen Schwarze geführt, die die USA im  vergangenen Jahr inmitten des Präsidentschaftswahlkampfes in Atem hielten.

Bild: © GETTY IMAGES/AFP/Archiv Sean Rayford / Demonstranten vor Gericht

US-Mordprozess im Fall des erschossenen schwarzen Joggers Ahmaud Arbery beginnt

AFP