Zwei Australier nach mehreren Tagen ohne Verpflegung aus dem Outback gerettet

Sydney () – Ein Australier und sein jugendlicher Begleiter haben mehrere Tage ohne Verpflegung im Outback überlebt. Der 21-Jährige und der 14-Jährige seien am Dienstag als vermisst gemeldet worden, teilte die am Montag mit. Sie seien nach einem Wochenendausflug nicht in die abgelegene Gemeinde Hermannsburg zurückgekehrt. 

Als ihr verlassen und festgefahren in einem Feldweg entdeckt wurde, leitete die Polizei eine großangelegte Suche mit einem Hubschrauber und Fährtenlesern ein. Im australischen Hinterland herrschen derzeit Temperaturen von über 40 Grad Celsius. 

Am Freitagabend wurde dann zunächst der gefunden. Er wurde wegen Dehydrierung und Schmerzen an den Füßen behandelt. Auf seinen 21-jährigen Begleiter stießen die Suchtrupps dann am Samstag. “Er wird untersucht, scheint aber gesund zu sein”, teilte die Polizei mit. Angesichts der Hitze und der Trockenheit im Outback sei es ein “Wunder”, dass die beiden nach Tagen ohne und Essen gerettet wurden und wohlauf auf seien. 

Bild: © AFP TORSTEN BLACKWOOD / Australiens Outback

Zwei Australier nach mehreren Tagen ohne Verpflegung aus dem Outback gerettet

AFP