POL-MA: Mannheim-Rheinau/B36: Auffahrunfall mit einer verletzen Person – über 20.000 EUR Sachschaden

18.10.2021 – 10:44

Polizeipräsidium Mannheim

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitag gegen 18:15 auf der B36. Ein 24-Jähriger Mercedes Fahrer war auf der Bundesstraße stadteinwärts unterwegs, als auf Höhe der Anschlussstelle Mannheim-Rheinau die vor ihm fahrenden Fahrzeuge aufgrund eines Rückstaus auf beiden Fahrstreifen bis zum Stillstand abbremsten. Dies merkte der junge Mann nicht rechtzeitig und kollidierte trotz Vollbremsung mit dem vor ihm fahrenden Mercedes eines 33-Jährigen. Durch die Kollision geriet das des 33-Jährigen auf den rechten Fahrstreifen, wo es zum Zusammenstoß mit einem Sprinter kam. Der 33-Jährige wurde bei dem verletzt und mit einem Rettungswagen In eine Klinik gefahren. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sprinter konnte seine Fahrt fortsetzen.
Der Gesamtsachschaden beträgt über 20.000 EUR. Die für den Zeitpunkt der Unfallaufnahme gesperrte B36 konnte nach circa einer Stunde wieder freigegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Vanessa Schlömer
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Mannheim-Rheinau/B36: Auffahrunfall mit einer verletzen Person – über 20.000 EUR Sachschaden

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5048831
Presseportal Blaulicht