LPI-EF: Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte

18.10.2021 – 14:55

Landespolizeiinspektion Erfurt

Ein stark betrunkener Mann wollte Samstagabend in einem Kiosk in der Erfurter Andreasvorstadt Alkohol kaufen. Als der 21-jährige Mitarbeiter ihn aufgrund seines Zustandes nicht bedienen wollte, wurde er von dem Betrunkenen geschlagen. Dabei wurde der Mitarbeiter leicht verletzt. Draußen vor dem Geschäft versuchte der 33-jährige Täter anschließend, einen weiteren Mann zu schlagen. Dieser wehrte sich jedoch und stieß den Täter gegen die Fensterscheibe eines angrenzenden Sonnenstudios. Dabei wurde die Scheibe leicht beschädigt. Als die herbeigerufenen Polizeibeamten den Sachverhalt aufnehmen wollten, verhielt sich der Täter auch ihnen gegenüber aggressiv. Er versuchte einen der Beamten zu schlagen. Der Polizist konnte den Schlag jedoch abwehren und der 33-jährige Täter wurde überwältigt. Aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung von fast drei Promille kam er in ein Krankenhaus. Den aggressiven 33-Jährigen erwarten jetzt mehrere Anzeigen wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte. (DS)

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Landespolizeiinspektion Erfurt
Pressestelle
Telefon: 0361 7443-1503
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

LPI-EF: Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/5049518
Presseportal Blaulicht