An Bitcoin gekoppelter Indexfonds startet am Dienstag an New Yorker Börse

Washington () – An der New Yorker geht am Dienstag erstmals ein an die Digitalwährung Bitcoin gekoppelter ETF-Indexfonds an den Start. Das gab der ETF-Anbieter ProShares am Montag bekannt und sprach von einem “Meilenstein”. Mit dem börsengehandelten Indexfonds namens “Bito” könnten von der Kursentwicklung des Bitcoin profitieren, ohne ein Kryptowährung-Konto zu benötigen. Der Fonds investiert demnach nicht direkt in den Bitcoin, sondern in Bitcoin-Termingeschäfte.

Ein Sprecher der New Yorker Börse bestätigte den Start des Indexfonds am Dienstag. Die Börsenaufsicht SEC hatte sich, anders als in früheren Fällen, nicht gegen den Indexfonds ausgesprochen. Sie warnte aber vergangene Woche im Kurzbotschaftendienst Twitter, Anleger sollte Risiken und Nutzen sorgfältig abwägen.

An den Bitcoin gekoppelte ETFs gibt es schon in und Kanada, bislang aber noch nicht in den USA. Die Aussichten auf den ersten Bitcoin-Indexfonds an einer US-Börse beflügelte zuletzt den Kurs der Digitalwährung. Vergangene Woche sprang der Kurs erstmals seit April wieder über die 60.000-Dollar-Marke.

Bild: © AFP/Archiv KAREN BLEIER / Bitcoin-Münzen

An Bitcoin gekoppelter Indexfonds startet am Dienstag an New Yorker Börse

AFP