Meghan Markles Vater bittet Tochter um Treffen mit Enkelkindern

London () – Der Vater von Meghan Markle hat seine Tochter in einem Fernsehinterview angefleht, ihn endlich seine Enkelkinder sehen zu lassen. “Wir sind an einem Punkt, an dem ich denke, dass wir beide … reden und uns versöhnen sollten – den Kindern zuliebe”, sagte Thomas Markle am Dienstag im britischen Fernsehsender ITV. Meghan hatte den Kontakt zu ihrem Vater kurz nach der Hochzeit mit dem britischen Prinzen Harry abgebrochen.

Die beiden des Paares und auch seinen Schwiegersohn hat der 77-Jährige noch nie getroffen. “Das ist lächerlich, fast vier Jahre, es ist verrückt”, sagte Thomas Markle über die vergangene Zeit. “Sie war noch nie so. Und als sie mit Harry zusammenkam, hat sie sich verändert”, fügte er hinzu. Meghan habe vor der Hochzeit von ihm verlangt, dass er aufhört, mit ihrer Stiefschwester und ihrem Stiefbruder zu sprechen – “und das konnte ich nicht”, sagte Markle im britischen Fernsehen.

“Meine Botschaft an die Kinder ist, dass sie zwei liebevolle Familien haben”, sagte er. “Ihre Urgroßmutter ist die Königin von England, und ich denke, es ist wichtig für sie zu wissen, dass sie zwei Familien haben.” Irgendwann würden die Kinder erwachsen werden und mehr über ihre Familien wissen wollen.

Außerdem kritisierte er das Paar, das sich finanziell vom britischen Königshaus losgesagt hat und inzwischen mehrere Verträge für und Podcasts abgeschlossen hat, dafür, dass es sich “nur um Geld kümmert”. In Bezug auf die Biografie des Paares “Finding Freedom” (Suche nach Freiheit) – an der sie offiziell nicht beteiligt waren, in der sie aber in einem positiven Licht dargestellt werden – sagte Thomas Markle, dass das “eigentlich ‘Finding Money’ (Suche nach Geld) heißen müsste”.

Markle, einst Chef-Beleuchter beim US-Fernsehen und Emmy-Preisträger, wurde für das aus seinem Haus in Mexiko zugeschaltet. Markle trennte sich von Meghans Mutter Doria Ragland, als die heutige Herzogin von Sussex noch ein Kind war. Im Gegensatz zu Markle war Ragland bei der Hochzeit auf Schloss Windsor anwesend und trank mit Königin Elizabeth II. Tee. 

Markle sagte seine Teilnahme an der Hochzeit im Mai 2018 ab, nachdem er auf inszenierten Paparazzi-Fotos zu sehen war. Zudem führte er gesundheitliche Gründe an. 

Das Paar hat auch zum britischen Königshaus eine angespannte Beziehung: und seine Frau Meghan verließen das Vereinigte Königreich im vergangenen Jahr und leben mit ihren beiden Kindern Archie und Lilibet Diana nun in Kalifornien. 

Im März hatte das Paar in einem spektakulären Interview mit Talkshow-Ikone Oprah Winfrey unter anderem Rassismusvorwürfe gegen das britische Königshaus gerichtet. Harry kündigte zuletzt außerdem an, seine “intimen” Memoiren veröffentlichen zu wollen. 

Bild: © AFP/Archiv Angela Weiss / Meghan Markle und Prinz Harry

Meghan Markles Vater bittet Tochter um Treffen mit Enkelkindern

AFP