LPI-G: Erfolgreiche Durchsuchungen – Vier Mal klickten die Handschellen

19.10.2021 – 12:52

Landespolizeiinspektion Gera

In den Morgenstunden des 19.Oktober 2021 durchsuchten Beamte der LPI Gera mit Unterstützung von weiteren Thüringer Polizeikräften mehrere Objekte im Stadtgebiet von Gera und konnten dabei 4 Intensivtäter, drei und eine Frau, im Alter von 22, 24, 35, 36 Jahren, festnehmen.
Vorausgegangen waren intensive Ermittlungen wegen schweren Bandendiebstahls, welche bei der Staatsanwaltschaft Gera gebündelt wurden. Die Täter verübten hierbei diverse Einbrüche in Wohnhäuser sowie Ladengeschäfte und vollzogen eine Vielzahl von Diebstahlshandlungen.
Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 6000 EUR und der Entwendungsschaden auf über 20 000 EUR.

Insgesamt konnten durch die bisherigen Ermittlungen ca.40 Delikte aufgeklärt werden.
Bei den heute durchgeführten Durchsuchungsmaßnahmen konnte umfangreiches Beweismaterial, u.a. Fahrräder, Fahrradteile, Werkzeug, Datenträger, Parfum, Schmuck, Bekleidung etc., sichergestellt werden.

Es wird davon ausgegangen, dass durch die polizeilichen Maßnahmen weitere Straftaten aufgeklärt werden können.

Die drei Männer werden am heutigen Tag (19.10.2021), auf Grund von gerichtlich erlassenen Haftbefehlen, dem Ermittlungsrichter am AG Gera vorgeführt.

Die Ermittlungen dauern an. Es wird nachberichtet. (KR)

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell

LPI-G: Erfolgreiche Durchsuchungen – Vier Mal klickten die Handschellen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126720/5050399