Ehrengast Kanada Kanadische Autor*innen und Illustrator*innen im Fokus zum Start …

Frankfurt am Main (ots) –

Alle Augen sind auf Kanada gerichtet, denn unser Land steht im Fokus der Frankfurter 2021. Kanada ist in diesem Jahr Ehrengast der Messe, die heute in Frankfurt feierlich eröffnet wird. Die weltgrößte Buchmesse findet jedes Jahr in Frankfurt statt und bietet einem Land die prestigeträchtige Rolle des Ehrengastes, um seine Verlagsbranche zu präsentieren und den Verkauf von Verlagsrechten für eine große Bandbreite von Büchern für Leserinnen und Leser aus aller Welt zu fördern.

Der Auftritt des kanadischen Ehrengastes steht unter dem Motto “Singular Plurality” und umfasst vielfältige Programmhighlights, die das literarische Talent, die , die und die Landschaften Kanadas herausstellen. Das Motto spiegelt die Vielfalt und Kultur Kanadas wider, in der jede und jeder von uns einzigartig, und doch durch unsere gemeinsamen Werte verbunden ist. Eine Delegation von 58 Autor*innen und Illustrator*innen hat seit 2019, als Kanada Ehrengast wurde, an einer Vielzahl von literarischen und kulturellen Veranstaltungen und Aktivitäten teilgenommen – in Deutschland und virtuell. In diesem Jahr sind acht von ihnen persönlich auf der Buchmesse anwesend: Michael Crummey, Michel Jean, Dany Laferrière, Catherine Mavrikakis, Paul Seesequasis, Vivek Shraya, Kim Thúy und Nancy Vo. Die Delegation wird dort unter anderem an fünf literarischen Diskussionsrunden teilnehmen. Speziell für die Frankfurter Buchmesse 2021 wurde in Zusammenarbeit mit CBC/Radio-Canada zudem ein virtuelles mit den Autor*innen und Illustrator*innen zu den folgenden Themen produziert:

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

– Leading Ladies of Canadian Literature: Die Grandes Dames der kanadischen – Mapping Canada: Eine Kartierung Kanadas – Poetry on the Main Stage: Lyrik im Rampenlicht – Preserving and Protecting Languages and Cultures: Erhaltung und Schutz von Sprachen und Kulturen – The Audacity of Canadian Children’s Literature: Die Kühnheit der kanadischen Kinder- und Jugendliteratur

Der kanadische Ehrengastpavillon, in dem kanadische Autor*innen und Kreativschaffende aus dem Verlagswesen vorgestellt werden, repräsentiert die vielfältigen Landschaften Kanadas, die die Leidenschaft und Kreativität der Künstler*innen, Autor*innen und Illustrator*innen beeinflussen, die im Mittelpunkt der reichen Kultur und Literatur des Landes stehen.

Darüber hinaus wird zum ersten Mal in der der Frankfurter Buchmesse ein Ehrengast einen virtuellen Pavillon anbieten für all diejenigen, die nicht physisch an der Buchmesse teilnehmen können. Der virtuelle Pavillon wird online unter Canadafbm2021.com/de/ zugänglich sein und den virtuellen Messebesucher*innen die Möglichkeit bieten, die kanadische Literatur und Kultur auf einzigartige Art und Weise zu erleben.

Die heutige offizielle Eröffnungsfeier wird ausgerichtet von Juergen Boos, dem Direktor der Frankfurter Buchmesse, und Karin Schmidt-Friderichs, Vorsteherin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Kanada ist bei der durch Ihre Exzellenz Mary Simon, die Generalgouverneurin von Kanada, vertreten. Während der Eröffnungsfeier werden auch kanadische Autor*innen sprechen – darunter Margaret Atwood (virtuell zugeschaltet), Joséphine Bacon (virtuell zugeschaltet) und Vivek Shraya (vor Ort). Die Zeremonie umfasst zudem einen Live-Auftritt der Inuk-Sopranistin Deantha Edmunds, der auf der Website der Frankfurter Buchmesse (https://www.buchmesse.de/) live übertragen wird.

Am 20. Oktober wird der Ehrengast eine “Canada Night” veranstalten – einen kanadischen Abend mit literarischen Diskussionsrunden und kulturellen Darbietungen. In Anwesenheit der Generalgouverneurin werden unter anderem die Singer-Songwriterin Iskwe, der Weltmeister im Reifentanz Dallas Arcand, die Inuk-Sopranistin Deantha Edmunds und die und darstellende Künstlerin Vivek Shraya auftreten. Im Mittelpunkt des Abends stehen drei Diskussionsrunden mit einigen der Top-Autor*innen aus Kanada:

– Paul Seesequasis und Michel Jean diskutieren mit Moderator Ruther Stäblein über “Die Erhaltung und den Schutz von Sprachen und Kulturen – eine indigene Perspektive”. – Catherine Mavrikakis und Michael Crummey diskutieren mit der Moderatorin Angela Spizig “Mapping Canada and Beyond”. – Margaret Atwood (virtuell) und Kim Thúy diskutieren über kanadische Literatur, Frauenliteratur und ihren eigenen Weg.

Kanada ist stolz darauf, seine Kreativität auf dieser Weltbühne zu präsentieren, und freut sich auf die neuen Handelsmöglichkeiten, die sich den kanadischen Künstlerinnen und Künstlern dadurch bieten.

Während die COVID-19-Pandemie die Kreativindustrie vor große Herausforderungen stellt, wird das kanadische Ehrengastprogramm kanadische Künstler*innen auf neuen Märkten bekannt machen und ihnen in dieser wichtigen Phase der wirtschaftlichen Regeneration mehr Aufmerksamkeit verschaffen.

///

ZITATE:

“Kanadische Autor*innen, Illustrator*innen und Kreativschaffende bieten eine einzigartige Stimme auf der Weltbühne. Die Vielfalt unserer Kulturen verleiht unserer Kunstszene eine Stärke, die man anderswo auf der Welt nur selten findet. Die inhaltliche Vielfalt des kanadischen Programms in Frankfurt ist ein hervorragendes Beispiel für die unzähligen Hintergründe der kanadischen Kunst und Kultur – und ich hoffe, dass sie dem internationalen Publikum auf der Messe als Inspiration dient.”

– Der ehrenwerte Steven Guilbeault, Minister für kanadisches Kulturerbe

“Auf der Frankfurter Buchmesse und in ganz Deutschland werden die einzigartigen Geschichten kanadischer Autor*innen, Illustrator*innen und Künstler*innen aus allen Disziplinen die Vielfalt der kanadischen Stimmen auf lebendige Art und Weise repräsentieren. Unser Auftritt als Ehrengast wird nicht nur unsere kulturellen und geschäftlichen Beziehungen stärken, sondern auch zu einer größeren Kenntnis der literarischen und künstlerischen Landschaften Kanadas führen – zur großen Freude all jener, die in Deutschland und rund um den Globus die Gelegenheit ergreifen werden, unsere Werke und Künstler*innen besser kennenzulernen.”

– H. E. Stéphane Dion, Botschafter von Kanada in Deutschland und Sonderbeauftragter für die Europäische Union und

“Canada FBM2021 freut sich sehr, endlich den kanadischen Ehrengastpavillon auf der Frankfurter Buchmesse 2021 präsentieren zu können und ist besonders stolz darauf, auch ein virtuelles Pendant dazu entwickelt zu haben – das erste seiner Art in der Geschichte der Messe. Auf beiden Plattformen wird in dieser Woche Kanadas offizielle literarische Delegation von Autor*innen und Illustrator*innen präsentiert: über virtuelle und interaktive Inhalte und Programme sowie durch Live-Auftritte und Diskussionen auf der Bühne. Dieses einem breiten Publikum zugängliche und gleichzeitig intime literarische Erlebnis hebt den Reichtum und die Vielfalt der kanadischen Literatur hervor – unsere “Singular Plurality”.”

– Caroline Fortin, Vorsitzende Canada FBM2021

QUICK FACTS:

– Die Frankfurter Buchmesse ist der weltweit größte Marktplatz für den mit Verlagsrechten und Lizenzen. In einem typischen Jahr verzeichnet sie über 7.500 Aussteller aus mehr als 100 Ländern, über 300.000 Besucher*innen und 4.000 Veranstaltungen. Im Jahr 2021 hat die Frankfurter Buchmesse ihre Fläche vergrößert und bietet nun Platz für rund 1.800 Aussteller aus 74 Ländern. – Kanadas Ehrengastauftritt ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen Canadian Heritage und Global Affairs Canada, dem Canada Council for the Arts, Telefilm Canada und Canada FBM2021 – einem Konsortium, das von der kanadischen Verlagsindustrie gegründet wurde, um das Literaturprogramm und die Teilnahme kanadischer Verlage zu planen und zu koordinieren. Insgesamt sind rund 40 Organisationen der Bundes-, Provinz- und Territorialregierungen sowie des Privatsektors Partner in dieser Initiative. – Deutschland steht im Fokus der Kreativexportstrategie Kanadas. In der kanadischen Botschaft in Berlin wurde eigens eine Stelle geschaffen, um kanadischen Kreativunternehmen hier die Geschäftsbeziehungen zu erleichtern und ihnen zu helfen, auf diesem lukrativen Markt erfolgreich zu sein. – Die Frankfurter Buchmesse 2021 wurde unter Einhaltung strenger Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen geplant. Die Teilnahme ist auf 25.000 Besucher*innen pro Tag beschränkt, mit Maskenpflicht und Abstandsregeln. Die Messeveranstalter haben eng mit dem Gesundheitsamt in Frankfurt zusammengearbeitet, um ein sicheres Hygienekonzept zu entwickeln, das die aktuellen Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen widerspiegelt.

WEITERFÜHRENDE LINKS

Canada FBM2021 – Ehrengast-Website (https://canadafbm2021.com/de/home-de/)

Kanadas Kreative Exportstrategie (https://www.canada.ca/en/canadian-heritage/services/exporting-creative-industries/creative-export-strategy.html)

Frankfurter Buchmesse 2021 (https://www.buchmesse.de/)

Quellenangaben

Bildquelle: Performance der einzigen kanadischen Inuk-Opernsängerin Deantha Edmunds während der Eröffnungsfeier der Frankfurter Buchmesse 2021 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/159437 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Department of Canadian Heritage, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/159437/5050765
Newsroom: Department of Canadian Heritage
Pressekontakt: Für weitere Informationen (nur für Medienanfragen) wenden Sie sich bitte an:

Camille Gagné-Raynauld
Press Secretary
Office of the Minister of Canadian Heritage
camille.gagne@canada.ca

Media Relations
Canadian Heritage
819-994-9101
1-866-569-6155
pch.media-media.pch@canada.ca

Ehrengast Kanada  Kanadische Autor*innen und Illustrator*innen im Fokus zum Start …

Presseportal