POL-FR: BAB 5/Freiburg: Zwei Fahrzeuge aufgrund von Überladung und technischen Mängeln aus dem Verkehr gezogen

20.10.2021 – 11:44

Polizeipräsidium Freiburg

Am 19.10.2021 gegen 11:45 Uhr wurde ein Kleintransporter auf der BAB 5, Gemarkung Freiburg, Fahrtrichtung Karlsruhe gesichtet und wegen des Verdachts der Überladung angehalten. Da das Fahrzeug mit acht Insassen sowie Fahrer und Gepäck um über 40 Prozent überladen war, musste die Weiterfahrt untersagt werden.

Weiterhin war für die gewerbliche Fahrt eine personenbeförderungsrechtliche Genehmigung erforderlich, die der Fahrer ebenfalls nicht aufweisen konnte.
Gegen den Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren in vierstelliger Höhe eingeleitet.

Im weiteren Verlauf der Streife wurde ein Paketzusteller angehalten und kontrolliert. Da das Fahrzeug augenscheinlich erhebliche Mängel aufwies, wurde es beim TÜV Freiburg vorgeführt.

Der Sachverständige musste das völlig marode Fahrzeug wegen mehr als 20 teils schwerwiegenden Mängeln aus dem ziehen. Der Paketzusteller musste die Pakete umladen. Gegen ihn sowie gegen den Beförderer werden empfindliche Geldstrafen eingeleitet.

WR

Medienrückfragen bitte an:

Özkan Cira
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 882 1018
freiburg.pressestelle@.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: BAB 5/Freiburg: Zwei Fahrzeuge aufgrund von Überladung und technischen Mängeln aus dem Verkehr gezogen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5051234
Presseportal Blaulicht