Rucksäcke aus recyceltem Meeresplastik

Berlin (ots) –

Weltweit erste vollständig zertifizierte und von einer unabhängigen Organisation kontrollierte Meeresplastik-Lieferkette für Taschen und Rucksäcke

Langlebige Rucksäcke und Taschen aus hochwertigen natürlichen Materialien, ein minimalistisches, zeitloses , das seinen Träger:innen jahrelang Freude bereitet, eine sozial und ökologisch verantwortungsvolle Supply Chain – das macht das Berliner Label Fitz & Huxley seit seiner Gründung 2015 aus. Jetzt geht das Start-up noch einen Schritt weiter und launcht eine Kickstarter-Kampagne für seine neue “OCEAN-Kollektion”: stylishe Rucksäcke und Taschen aus recyceltem Meeresplastik – mit einer vollständig zertifizierten Lieferkette, kontrolliert durch eine unabhängige Organisation.

Müll, der die Meere verschmutzt, verhindern, diesen recyceln und daraus neue Taschen und Rucksäcke herstellen – das ist die Vision von Fitz & Huxley. From trash to treasure, sozusagen. Klingt einfach, ist aber eine echte Herausforderung. Um diese zu meistern, hat das in eine lokale Allianz mit der müllverwertenden NGO Plastics for Change und einem renommierten Stoffhersteller gebildet und eine völlig neue Lieferkette aufgebaut. So wird das Meeresplastik von so genannten Waste Collectors in die Collection Center der NGO gebracht, wo es dann weiterverarbeitet wird. Das Plastik für die erste Produktionscharge der OCEAN-Kollektion stammt aus Mangalore im indischen Bundesstaat Karnataka, wo der Fluss Netravati in den indischen Ozean mündet.

“Um die Einhaltung unserer sehr hohen Standards zu gewährleisten, haben wir den weltweit tätigen Auditor Control Union beauftragt, jedes Element unserer neuen Lieferkette nach dem von Zero Plastic Oceans entwickelten Ocean Bound Plastic Standard zu kontrollieren und zu zertifizieren”, erklärt Lars Meßmann, von Fitz & Huxley. “Damit haben wir die weltweit erste vollständig zertifizierte Meeresplastik-Lieferkette für Taschen und Rucksäcke, die von einer unabhängigen dritten Organisation kontrolliert wird.”

Seit seiner Gründung im Jahr 2015 hat sich das Label aus Berlin auf die Fahne geschrieben, nicht Teil der “Wegwerf-Fast-Fashion” zu sein. “Unsere Taschen und Rucksäcke verkörpern den Spirit unserer geliebten Heimatstadt und sind Accessoire und Equipment zugleich”, so Lars Meßmann. “Neben dem unverwechselbaren zeitlosen Design ist die sozial und ökologisch verantwortungsvolle Produktion einer unserer USPs. Mit unserer neuen OCEAN-Kollektion gehen wir nun noch einen Schritt weiter: Mit dieser neuen Produktgeneration versuchen wir nicht nur, unseren ökologischen Fußabdruck zu minimieren und schöne Taschen herzustellen. Stattdessen machen wir unsere Produkte zu einem Teil des Wandels: Wir verwenden recycelte Abfälle, die andernfalls unsere Ozeane verschmutzen würden, und machen daraus neue Rucksäcke und Taschen.”

Ziel ist es, bis 2025 100 Tonnen Meeresplastik zu sammeln und durch den Zusammenschluss mit anderen engagierten Partnern das Plastik, das ins Meer gelangen würde, zu halbieren. Mithilfe einer Kickstarter-Aktion, die am kommenden Samstag, den 23. Oktober 2021 startet, sollen bereits die ersten ein bis drei Tonnen Plastik geborgen werden.

Zum Start des Kickstarter-Projekts können Unterstützer:innen zwischen zwei Rucksackmodellen und einer Bauchtasche in jeweils drei verschiedenen Farben wählen. Für die OCEAN-Kollektion bleibt Fitz & Huxley seiner Designphilosophie treu: schlichtes Design mit klaren Linien, ohne Kompromisse bei der Funktionalität. Mit einem herausnehmbaren Laptopfach, einer Vielzahl an Innen- und Außentaschen, einem Trolley-Gurt und einem wasserabweisenden und strapazierfähigen Obermaterial sind die Taschen idealer Begleiter für alle urbanen Alltagsabenteuer. Mit 17 bis 30 Liter Fassungsvermögen eigenen diese sich aber auch für Kurztrips, wenn der Koffer zu Hause bleiben soll. Und das alles mit gutem Gewissen.

Die Kickstarter-Kampagne geht am 23. Oktober 2021 live und läuft 20 Tage. Förderziel sind 25.000 EUR für die Zertifizierung. Jeder zusätzliche Euro trägt dazu bei, Bewusstsein für die Plastikverschmutzung zu schaffen, die Ozeane vor Plastik zu schützen und mit dieser neuen Produktgeneration einen Wandel einzuleiten. Hier geht´s zur Kampagne: https://kickstarter.fitzandhuxley.com/mH5zv6v

Facts and figures:

– 2,4 – 2,7 kg Meeresplastik werden pro Rucksack recycelt.Im Zuge der Kickstarter-Kampagne will das Unternehmen 2 bis 3 Tonnen Plastik aus dem Meer retten. – Die Verwendung von recyceltem anstatt neu produziertem Plastik spart nicht nur wertvolle Ressourcen, sondern schont auch das Klima: Eine Tonne recycelter Kunststoff spart 2 Tonnen Rohöl und bis zu 1,6 Tonnen CO2, die bei der Herstellung von neuem Kunststoff anfallen. – Mit dem Kickstarter-Projekt will Fitz & Huxley die weltweit erste vollständig zertifizierte Lieferkette für Meeresplastik im Taschensegment schaffen – powered by Zero Plastic Oceans Standard. – Indem sie helfen, die Zertifizierung sowie die Herstellungskosten vorzufinanzieren, erhalten Kickstarter-Unterstützer:innen einen Vorverkaufsrabatt von bis zu 34 % und exklusiven Early-Bird-Zugang zur OCEAN-Kollektion, die erst nächstes Jahr in den regulären Verkauf geht. – Fitz & Huxley verfolgt einen lokalen Lieferkettenansatz in Indien und reduziert damit weitere CO2-Emissionen. – Teil der -Infrastruktur zu werden, schafft Arbeitsplätze für einige der am stärksten marginalisierten Mitglieder der indischen Gesellschaft, die weder lesen noch schreiben können. – Die Gründer hoffen, mit der neuen Kollektion mehr Bewusstsein für die Verschmutzung der Ozeane durch Plastik zu schaffen und damit eine Änderung des Verbraucherverhaltens sowie des Produktangebots der Modebranche zu initiieren. – Die Fitz & Huxley Produktion ist SEDEX und SA8000 zertifiziert. Diese renommierten Standards stellen gute Arbeits- und Sozialbedingungen in der Lieferkette sowie den beteiligten Prozessen sicher, kontrolliert von einer unabhängigen Stelle. Das verantwortliche Management zum Schutz der stellt die Zertifizierung nach ISO 14001 sicher. Hohe Qualität und wenig Ausschuss erreicht das Label durch die Zertifizierung nach ISO 9001. – Im Gegensatz zu Kleidung haben Rucksäcke aus Plastik den Vorteil, dass sie nicht in der Waschmaschine gewaschen werden und damit kein Mikroplastik abgeben.

Über Fitz & Huxley

2015 wurde das Berliner Rucksacklabel Fitz & Huxley von Lars Meßmann gegründet als Gegenentwurf zu den unzähligen Sport- und Wanderrucksäcken, die sich auf Funktionalität fokussieren und dabei den Style hintenanstellen. Fitz & Huxley verbindet seitdem minimalistisches Design und hochwertige, natürliche Materialien mit großer Detailverliebtheit in Bezug auf die Funktionalität. Dabei legt das Label größten Wert auf eine sozial und ökologisch verantwortungsvolle Produktion. Dieses Konzept überzeugt auf eine Community von mehr als 97.000 Follower:innen. Fitz & Huxley verkauft seine Produkte europaweit im stationären Einzelhandel sowie online im eigenen Onlineshop oder bei ausgewählten Händlern wie etwa ABOUT YOU.

Quellenangaben

Bildquelle: Rucksack aus der neuen OCEAN-Kollektion von Fitz & Huxley / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/159451 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Fitz & Huxley, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/159451/5051588
Newsroom: Fitz & Huxley
Pressekontakt: Katja Derow
redroses communications
k.derow@redroses-pr.com
0162-4311376

Rucksäcke aus recyceltem Meeresplastik

Presseportal