POL-KN: (Emmingen-Liptingen, Lkrs. TUT) Paketdienstfahrer geschlagen und bedroht

22.10.2021 – 16:49

Polizeipräsidium Konstanz

Ein Fahrer eines Paketdienstes ist am Mittwoch auf der B14 am Kreisverkehr nach Wehstetten von zwei Autofahrern geschlagen und bedroht worden. Die Details des Vorfalls sind allerdings noch nicht genau bekannt. Den Angaben des 23-jährigen ausländischen Fahrers des Zustellfahrzeugs zufolge, wurde er gegen 12 Uhr auf der Fahrt Richtung Tuttlingen von einem Transporter mit Wiesbadener Nummer überholt, dann ausgebremst und zum Anhalten gezwungen. Der noch nicht identifizierte Fahrer des Fahrzeugs stieg laut dem Paketboten daraufhin aus und verpasste ihm gleich danach zwei Schläge ins Gesicht. Während dessen hielt auch ein weiterer Autofahrer an, dessen Fahrer offenbar ein Messer zog und den Paketzusteller damit bedrohte. Nach kurzer Zeit stiegen die beiden noch unbekannten wieder in ihre Autos ein und fuhren weiter. Aus welchem Grund der Übergriff stattfand, ist noch nicht bekannt. Möglicherweise war die Fahrweise des Boten Ausschlag für den ungewöhnlichen Vorfall. Die Tuttlingen ermittelt nun unter anderem wegen Körperverletzung und bittet Zeugen, sich unter 07461 9410 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Uwe Vincon
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1010
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

POL-KN: (Emmingen-Liptingen, Lkrs. TUT) Paketdienstfahrer geschlagen und bedroht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/5053790