LPI-J: Häuslicher Streit eskaliert

24.10.2021 – 07:06

Landespolizeiinspektion Jena

Am Freitagabend, kurz nach 18 Uhr, meldete eine 26-jährige Frau aus der Stauffenbergstraße in Jena Lobeda, dass sie von ihrem Lebensgefährten geschlagen und bedroht wird. Sie hat sich nun mit den Kindern aus der Wohnung geflüchtet. Durch die sofort eingesetzten Beamten wurde die Frau mit ihren Kindern vor dem Wohnhaus festgestellt. Bei der Befragung wurde bekannt, dass sie durch ihren 40-jährigen Freund ins Gesicht geschlagen und leicht verletzt wurde. Weiterhin stellten die Beamten vor Ort Rauchgeruch aus der betreffenden Wohnung fest. Die Wohnung wurde durch die gewaltsam geöffnet. Der Täter befand sich zu der Zeit nicht mehr in der Wohnung und es stand ein Holzbrett in Flammen, welches auf dem eingeschalteten Elektroherd stand. Der wurde durch die Feuerwehr gelöscht, so dass ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gegenstände verhindert werden konnte. Kurze Zeit später konnte der Täter, welche keine aktuelle Meldeadresse hat, unweit der Wohnung durch die Beamten festgenommen werden. Es erfolgte eine Haftprüfung durch das zuständige Amtsgericht, welche ergab, dass der bereits hinreichend polizeibekannte Beschuldigte in die Justizvollzugsanstalt überstellt wird. Gegen ihn wurden mehrere Strafanzeigen, unter anderem wegen Brandstiftung und Körperverletzung, aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Landespolizeiinspektion Jena
Inspektionsdienst Jena
Telefon: 03641 811123
E-Mail: dsl.id.lpi.jena@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

LPI-J: Häuslicher Streit eskaliert

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/5054189