Bundespräsident besucht Papst und Malteserorden

Vatikanstadt () – Frank-Walter Steinmeier wird am Montag bei einer Privataudienz mit Papst Franziskus im Vatikan sprechen. Nach dem morgendlichen Treffen ist gegen 11.15 Uhr eine im Campo Santo Teutonico geplant. Anschließend will Steinmeier mit Vertretern des Souveränen Malteserordens sprechen, mit dem die Bundesrepublik seit 2017 diplomatische Beziehungen unterhält. Die Mutterorganisation des internationalen Hilfswerks ist eine eigene völkerrechtlich anerkannte Institution.

Anfang Oktober erst hatte sich die scheidende Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei einem Besuch in Rom von Papst Franziskus verabschiedet. Dabei ging es unter anderem um die Aufarbeitung des Missbrauchsskandals in der katholischen Kirche. Derzeit gibt es wegen des sogenannten Synodalen Wegs, bei dem Fragen wie Machtstrukturen, Sexualmoral und die Rolle der diskutiert werden, Spannungen zwischen der deutschen und der Weltkirche.

Bild: © AFP/Archiv Christof STACHE / Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Bundespräsident besucht Papst und Malteserorden

AFP