FEHRMANN Alloys’ Formnext-Premiere: Sechs neue Aluminiumlegierungen ergänzen die …

Hamburg (ots) –

Diese Erweiterung des Produktportfolios macht das zur weltweiten Nr. 1 im Bereich der Aluminiumlegierungen für die additive Fertigung.

Die Legierungsfamilie von FEHRMANN (https://www.alloys.tech/) wächst schnell: Nach dem Erfolg der korrosionsbeständigen Hochleistungsaluminiumlegierungen AlMgty80 und AlMgty90, die sowohl für den 3D-Druck als auch für den Guss erhältlich sind, präsentiert FEHRMANN Alloys nun die High-Performance-Aluminiumlegierungen AlMgty70 und AlMgty100 sowie die Standard-Aluminiumgusslegierungen AlMgty3, AlMgty5 und AlMgty50 für den 3D-Druck.

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Darüber hinaus führt FEHRMANN seine neue Aluminium-Zink-Legierung AlZnty5 auf dem Weltmarkt ein. Damit stammt der Großteil der derzeit verfügbaren Aluminiumlegierungen für die additive Fertigung von dem Hamburger Unternehmen.

“Ein Design, ein Material, ein bis eine Million Teile.” So lässt sich das Fehrmann-Konzept auf den Punkt bringen. Fehrmann Alloys hat in den vergangenen Jahren hochleistungsfähige Aluminiumlegierungen für den 3D-Druck von Einzelstücken oder Kleinserien entwickelt, aber auch für das Gießen großer Stückzahlen im industriellen Maßstab. Einige der Legierungen sind sogar für das Strangpressen geeignet.

Fehrmann Alloys arbeitet ständig an Innovationen, um der 3D-Druck- und Gießereiindustrie neue wertschöpfende Materialien mit optimalen Guss- und Druckparametern zur Verfügung zu stellen. Dabei setzt das Unternehmen auf eigenes Know-how und langjährige Technologiepartnerschaften mit führenden Instituten wie dem Fraunhofer-Institut für Additive Fertigungstechnologien IAPT.

Um allen Kundenwünschen gerecht zu werden, umfasst die Produktpalette mittlerweile sieben Legierungen der AlMgty-Familie und deren neuen Cousin AlZnty5. Alle diese Legierungen sind bedruckbar, polierbar, sogar farbig anodisierbar, nicht korrosiv und weisen erstaunliche mechanische Eigenschaften auf, die sich auf die additive Fertigung und den Guss übertragen lassen.

Wenn Sie Legierungen suchen, die vom Prototyp bis zur Serienanwendung reichen, sind Sie bei Fehrmann Alloys genau richtig. Sie finden das Unternehmen auf der Formnext, der internationalen Fachmesse für additive Fertigungstechnologien (16. – 19. November 2021 in Frankfurt), am Stand 12.0 C121. Dort werden zahlreiche aus AlMgty gedruckte Bauteile ausgestellt; sie demonstrieren die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, z.B. im Automotive-Bereich, und die verschiedenen Veredelungsoptionen.

Terminvereinbarungen für ein Expertengespräch: https://formnext.alloys.tech/

Quellenangaben

Bildquelle: Produktübersicht der von Fehrmann Alloys verfügbaren Legierungen. Das Hamburger Unternehmen stellt auf der diesjährigen Formnext, der internationalen Fachmesse für additive Fertigungstechnologien vom 16. bis 19. November 2021 in Frankfurt aus (Stand 12.0 C121). / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/159503 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Fehrmann Alloys GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/159503/5054828
Newsroom: Fehrmann Alloys GmbH & Co. KG
Pressekontakt: Fehrmann ALLOYS GmbH & Co KG
Stenzelring 19
21107 Hamburg
040-75 24 63 0
www.almgty.tech
info@alloys.tech

FEHRMANN Alloys’ Formnext-Premiere: Sechs neue Aluminiumlegierungen ergänzen die …

Presseportal