EU-Energieminister beraten über Preisanstieg

Luxemburg () – Die Energieminister der Europäischen Union beraten am Dienstag auf einem Sondertreffen in Luxemburg über den massiven Preisanstieg vor allem bei Erdgas (ab 9.30 Uhr). und acht weitere Länder warnten vor dem Rat vor wettbewerbsverzerrenden Markteingriffen. Sie wiesen zudem einen Zusammenhang zwischen den EU-Klimaschutzplänen und dem Preisanstieg zurück.

Eine Ländergruppe um Spanien und Griechenland dringt auf ein abgestimmtes europäisches Vorgehen, etwa durch den gemeinsamen Kauf und die Speicherung von Erdgas. Die Staaten konnten sich auf dem EU-Gipfel vergangene Woche jedoch nicht durchsetzen. Auch bei dem Sondertreffen wird kein Beschluss erwartet. Das Thema dürfte auf dem nächsten Gipfel Mitte Dezember erneut die Staats- und Regierungschefs beschäftigen.

Bild: © AFP Ina FASSBENDER / Deutschland und andere EU-Länder lehnen Markteingriffe ab

EU-Energieminister beraten über Preisanstieg

AFP