POL-FR: Waldshut-Tiengen: Mann schießt nach Auseinandersetzung mit Luftdruckpistole – zwei Polizeibeamte bei Ingewahrsamnahme leicht verletzt

26.10.2021 – 11:44

Polizeipräsidium Freiburg

Am Montagabend, 25.10.2021, hat ein mutmaßlich berauschter Mann nach einer Auseinandersetzung mit einem Unbekannten in der Friedrichstraße in WT-Waldshut mit einer Luftdruckpistole geschossen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll der 37-jährige Mann nach einem verbalen Disput einen unbekannten Mann attackiert haben. Er soll mit der mitgeführten täuschend echt aussehenden CO2-Waffe auf den Unbekannten eingeschlagen und diesen mit den Füssen traktiert haben. Als der Angegriffene flüchtete, soll der Mann mit der Luftdruckwaffe mehrmals auf diesen geschossen haben. Der Mann konnte vor Ort von der verständigten überwältigt werden. Dagegen wehrte er sich massiv. Einen Polizeibeamten biss er beim Verbringen in die Zelle in den Finger. Ein anderer erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. Der Mann kam in Gewahrsam, eine Blutentnahme wurde angeordnet. Die Luftdruckwaffe wurde beschlagnahmt. Der angegriffene Mann entfernte sich unerkannt von der Örtlichkeit. Dieser und weitere Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Waldshut-Tiengen, Tel. 07751 8316-0, zu melden.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 / 8316 – 201
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Waldshut-Tiengen: Mann schießt nach Auseinandersetzung mit Luftdruckpistole – zwei Polizeibeamte bei Ingewahrsamnahme leicht verletzt

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5056329
Presseportal Blaulicht