POL-OG: Gaggenau, Hörden – Üble Verwüstungen

27.10.2021 – 12:47

Polizeipräsidium Offenburg

Ein zentrumnahes und frisch renoviertes Wohnhaus ist am Dienstagabend das Objekt einer unsäglichen Verwüstung geworden. Unbekannte haben sich zwischen 18:40 Uhr und 22:30 Uhr gewaltsam Zutritt zum Anwesen verschafft und im Innern des Hauses auf übelste Art und Weise gewütet. Unter anderem durchtrennten die Vandalen Heizungsrohre, sodass durch die gekappten Rohre größere Mengen an Heizwasser die Wohnräume fluteten. Einsatzkräfte der Hörden waren in der Folge mit dem Auspumpen der Räumlichkeiten gefordert. Aber auch Elektroleitungen und Wohnelemente blieben von der Zerstörungswut nicht verschont, sodass sich der verursachte Sachschaden auf einen höheren fünfstelligen Betrag summieren dürfte. Das Gebäude ist derzeit nicht bewohnbar; die Betroffenen kamen bei Angehörigen unter. Nach bisherigen Feststellungen wurde nichts aus dem Haus entwendet. Die Beamten des Polizeireviers Gaggenau gehen zusammen mit Kriminaltechnikern den Hintergründen des Vorfalls auf die Spur und haben die Ermittlungen aufgenommen.

/wo

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

POL-OG: Gaggenau, Hörden – Üble Verwüstungen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/5057567
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)