Starbucks steigert Umsatz und Gewinn dank guter Zahlen auf US-Heimatmarkt

New York () – Die US-Kaffeehauskette Starbucks hat Umsatz und Gewinn dank guter Zahlen auf dem Heimatmarkt gesteigert – sieht sich aber mit enttäuschenden Verkaufszahlen in angesichts der Corona-Pandemie konfrontiert. Das verbuchte in dem Anfang Oktober zu Ende gegangenen Quartal einen Umsatz von 8,1 Milliarden Dollar (knapp sieben Milliarden Euro) – ein Anstieg von 31 Prozent verglichen mit dem Vorjahreszeitraum, wie es am Donnerstag hieß.

Starbucks machte zudem einen Gewinn von fast 1,8 Milliarden Dollar, das war mehr als viermal so viel wie im Vorjahreszeitraum. Die Kaffeekette berichtete allerdings von enttäuschenden Zahlen in China – dort zogen die jüngsten Einschränkungen der Bewegungsfreiheit sowie Hygieneanforderungen weniger Menschen in die Filialen. Der Chef von Starbucks China, Leo Tsoi, sprach jedoch von einem “kurzfristigen” Effekt. “Wir werden uns erholen.” China ist der zweitwichtigste Markt für Starbucks.

Starbucks beendete mit dem Quartal Anfang Oktober, bei dem Unternehmen ist es das vierte, auch sein Geschäftsjahr. Auf das Jahr gesehen verbuchte das Unternehmen einen Umsatz von 29,1 Milliarden Dollar (plus 24 Prozent) sowie einen viermal höheren Gewinn von 4,2 Milliarden Dollar.

Bild: © AFP/Archiv Robyn Beck / Starbucks wirbt um Personal

Starbucks steigert Umsatz und Gewinn dank guter Zahlen auf US-Heimatmarkt

AFP