“Vergiftete Äpfel gibt es nicht nur im Märchen.” Jenke von Wilmsdorff wagt den …

Unterföhring (ots) –

29. Oktober 2021. “Ich habe mich mit den Schadstoffen vergiftet, die in vermeintlich gesunden Lebensmitteln stecken”. In “JENKE. Das Food-Experiment. Was essen wir wirklich?” am Montag, um 20:15 Uhr auf ProSieben testet Jenke von Wilmsdorff am eigenen Leib wie sich belastete auf unseren Körper auswirken. ProSieben zeigt Jenkes neues Experiment im Rahmen der Green Seven Week 2021: “Guten Appetit! Was essen wir wirklich?”.

“Obst und Gemüse können gefährlich sein”, zeigt sich Jenke zunächst überrascht. Als “Dirty Dozen” veröffentlicht die amerikanische Nonprofit-Organisation “Environmental Working Group” (EWG) jährlich die zwölf am meisten durch Pestizide belasteten Obst und Gemüsesorten – die beiden aktuellen Spitzenreiter des Rankings sind Erdbeeren und Äpfel. Doch auch vermeintliches Superfood wie Chiasamen, Sesam, Sojamilch und Bowls mit Lachs, Reis und jeder Menge Raw Food bekommen im Selbstversuch ihr Fett weg.

Jenke von Wilmsdorff nimmt in seinem neuen Experiment über Wochen Nahrung zu sich, die allgemein als gesund gilt, in den meisten Fällen aber stark belastet ist. Was ist so gefährlich daran? Wie wird sich der Cocktail aus Schadstoffen auf Jenkes Körper auswirken? Wie schnell verändern sich seine Blutwerte? Und vor allem: Schafft er es, die Giftstoffe anschließend wieder abzubauen?

“JENKE. Das Food-Experiment. Was essen wir wirklich?” am Montag, 1. November, um 20:15 Uhr, auf ProSieben

Im Anschluss “JENKE. Live. Der danach” am 1. November um 22:35 Uhr, auf ProSieben

Quellenangaben

Bildquelle: “Vergiftete Äpfel gibt es nicht nur im Märchen.” Jenke von Wilmsdorff wagt den Selbsttest in “JENKE. Das Food-Experiment. Was essen wir wirklich?” am Montag auf ProSieben

Dieses Bild darf bis eine Woche nach Ausstrahlung honorarfrei fuer redaktionelle Zwecke und nur im Rahmen der Programmankuendigung verwendet werden. Spaetere Veroeffentlichungen sind nur nach Ruecksprache und ausdruecklicher Genehmigung der Seven.One Entertainment Group GmbH moeglich. Nicht fuer EPG! Verwendung nur mit vollstaendigem Copyrightvermerk. Das Foto darf nicht veraendert, bearbeitet und nur im Ganzen verwendet werden. Es darf nicht archiviert werden. Es darf nicht an Dritte weitergeleitet werden. Aneinanderreihung/Zusammenlegung/Kopplung von Bildern zum Zweck der Erstellung von Slide-Shows o.ä. nicht gestattet; Verbindung/Einfügen/Anfügen von nicht gestattet.
Bei Fragen: foto@seven.one
Voraussetzung fuer die Verwendung dieser Programmdaten ist die Zustimmung zu den Allgemeinen Geschaeftsbedingungen der Presselounges der Sender der Seven.One Entertainment Group GmbH. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/25171 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Textquelle: ProSieben, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/25171/5059582
Newsroom: ProSieben
Pressekontakt: Nathalie Galina

Communication & PR

Unit & Comedy

phone. +49 (0) 89 95 07 -1186

nathalie.galina@seven.one

Photo Production & Editing

Stephanie Bruchner

phone: +49 (0) 89 95 07 – 1166

email: stephanie.bruchner@seven.one

“Vergiftete Äpfel gibt es nicht nur im Märchen.” Jenke von Wilmsdorff wagt den …

Presseportal