POL-MA: Nußloch / Walldorf / Rhein-Neckar-Kreis: Fallschirmspringer verletzt sich bei der Landung / Rettungshubschrauber im Einsatz

31.10.2021 – 16:56

Polizeipräsidium Mannheim

Am frühen Sonntagmittag wurde über die Rettungsleitstelle mitgeteilt, dass auf einem Feldstück nahe dem Walldorfer Flugplatz ein Fallschirmspringer unsanft gelandet sei. Die Person zog sich hierbei schwere, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen zu. Nach sofort eingeleiteter Erstversorgung wurde der 25-jährige Heidelberger mit einem Rettungshubschrauber in ein verbracht. Die Feststellungen vor Ort ergaben, dass der Sprung aus einer Höhe von 1800 Meter erfolgte und vom Springer der Hauptschirm zu spät geöffnet wurde. Da zuvor das automatisierte Notfallsystem den Ersatzschirm auslöste, waren beide Schirme zur selben Zeit aufgespannt. Hierdurch kam es zu der unkontrollierten Landung. Hinweise auf einen technischen Defekt liegen derzeit nicht vor. Das Polizeirevier Wiesloch war mit zwei Streifenfahrzeugen vor Ort. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Michael Frank, PvD
Telefon: 0621 174-2333
E-Mail: mannheim.pp@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Nußloch / Walldorf / Rhein-Neckar-Kreis: Fallschirmspringer verletzt sich bei der Landung / Rettungshubschrauber im Einsatz

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5060812
Presseportal Blaulicht