POL-K: 211102-2-K//BAB Erschreckende Bilanz vom Halloween-Wochenende 30 Alkohol- und Betäubungsmittel-Fahrten – 18 Führerscheine beschlagnahmt

Köln

Das lange Halloween-Wochenende wird einigen Verkehrsteilnehmern in unangenehmer Erinnerung bleiben. Von Freitag (29. Oktober) bis Montagabend (1. November) stoppten Polizisten im Kölner Stadtgebiet und auf den umliegenden Autobahnen Verkehrsteilnehmer, die mit Autos und auf E-Scootern alkoholisiert unterwegs waren.

bei fünfzehn (15) Autofahrern und zwei (2) Autofahrerinnen: siebzehn (17) Blutproben und neun (9) beschlagnahmte Führerscheine

Bei den angehaltenen Männern zeigten die Atemalkoholtestgeräte in vielen Fällen einen Wert von mehr als 1,5 Promille an. Bei Überprüfungen stellte sich zudem heraus, dass fünf Autofahrer gar keine Fahrerlaubnis haben. Für einen 21 Jahre alten Mann endete die Alkoholfahrt durch Junkersdorf mit einem Mietfahrzeug in der Nacht zu Samstag ( 30. Oktober) nach Beleidigungen und Drohungen sogar in einer Zelle der Polizei.

Bilanz bei 12 E-Scooter-Fahrern: zwölf (12) Blutproben und neun (9) beschlagnahmte Führerscheine

Im Stadtgebiet waren die Alkotestgeräte ebenfalls gefragt. Neun waren auf E-Scootern mit mehr als 1,1 Promille absolut fahruntüchtig unterwegs. Sieben von ihnen mussten ihren Führerschein bei den Polizisten direkt abgeben.
Zu den neun “unfallfreien” Alkoholfahrten auf E-Scootern kamen noch drei Stürze unter Alkoholeinfluss. Die Fahrer der Leih-Scooter (22, 21, 22) kamen mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser. In zwei Fällen waren die Männer mit über 1,2 Promille unterwegs. Auch hier beschlagnahmten die Polizisten zwei Führerscheine und ordneten Blutproben an.

Den Alkoholrekord in der Nacht zu Montag (1. November) erzielte indes ein 42-jähriger Fahrradfahrer. Polizisten stoppten ihn um 0.30 Uhr auf dem Auenweg in Deutz, als er auf einem gestohlenen Damenrad mit über 2,3 Promille in Schlangenlinien an ihnen vorbei fahren wollte. Festnahme und Blutprobe! (al/de)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

POL-K: 211102-2-K//BAB Erschreckende Bilanz vom Halloween-Wochenende 30 Alkohol- und Betäubungsmittel-Fahrten – 18 Führerscheine beschlagnahmt

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5062475
Presseportal Blaulicht