POL-FR: Freiburg-Innenstadt: Versuchter Raub von Zigaretten – Jugendlicher setzt sich zur Wehr und wird verletzt

02.11.2021 – 14:52

Polizeipräsidium Freiburg

Am späten Freitagabend, gegen 23.09 Uhr, soll es zu einem versuchten Raub gegenüber einem Jugendlichen gekommen sein. Dieser befand sich in der Bertoldstraße in der Nähe des dortigen Kinos, als er von zwei Personen nach Zigaretten befragt wurde.

Da dieser seine Zigaretten nicht teilen wollte, griff einer der dem Jugendlichen an die Tasche, in der sich die Zigaretten befanden. Daraufhin kam es zum Gerangel, in dessen Verlauf der von den Männern geschlagen wurde. Er erlitt dabei leichte Verletzungen.

Ein in der Nähe befindlicher Passant konnte zügig die informieren und eingreifen, sodass die Angreifer abließen und sich in Richtung Platz der alten Synagoge entfernten.
Die eingeleitete Fahndung nach den flüchtigen Personen verlief negativ.

Zur Beschreibung der Tatverdächtigen:

“Nordafrikanisches Äußeres”, ca. 25-30 Jahre alt. Eine Person ca. 1,70m, eine Person 180-185cm groß. Beide sollen algerisch oder marokkanisch gesprochen haben.

Die Polizei sucht Zeugen, die diesen Vorfall mitbekommen haben und Hinweise zu den Tatverdächtigen geben können. Die Kriminalpolizei nimmt unter der 0761/8822880 Hinweise entgegen.

ts

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Thomas Spisla
Telefon: 0761 / 882 1015
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Freiburg-Innenstadt: Versuchter Raub von Zigaretten – Jugendlicher setzt sich zur Wehr und wird verletzt

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5062497
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)