POL-K: 211103-2-K Jugendliche nach Diebstahl aus ICE festgenommen

Köln

Zivilfahnder der “Gemeinsamen Projektgruppe Taschen- und Trickdiebstahl” haben am Dienstagabend (2. November) drei aus Algerien stammende (16, 16, 17) im Kölner Hauptbahnhof nach einem Diebstahl in einem ICE festgenommen.

Bereits bei Betreten des Hauptbahnhofs um kurz vor 19 Uhr waren die drei Jugendlichen den Polizisten wegen des typischen Vorgehens von in Gruppen arbeitenden Taschendieben aufgefallen. Sie streiften über einen Bahnsteig, fuhren mit der Rolltreppe wieder in die Halle und betraten dann das Gleis für Fernzüge, wo sie getrennt in einen ICE einstiegen. Kurz darauf sahen die Zivilpolizisten, dass einer der jungen den Zug mit einem Rucksack über der Schulter verließ. Dessen Eigentümerin kam ebenfalls aus dem Zug gelaufen. Dank der Festnahme des Tatverdächtigen konnte die 29-Jährige planmäßig ihre mit ihrem Gepäckstück fortsetzen. (lg/de)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

POL-K: 211103-2-K Jugendliche nach Diebstahl aus ICE festgenommen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5063210
Presseportal Blaulicht