POL-MA: Heidelberg-Rohrbach: Unfall nach Fahrstreifenwechsel – rund 12.000 Euro Sachschaden

04.11.2021 – 09:43

Polizeipräsidium Mannheim

Am Mittwochmorgen gegen 09:40 Uhr befuhr eine 54-Jährige mit ihrem Opel die Römerstraße in Fahrtrichtung Leimen. Hierbei benutzte sie den rechten von zwei Fahrstreifen. Zur gleichen Zeit befuhr ein 41-Jähriger mit seinem Mercedes den linken Fahrstreifen, der in gleicher Richtung unterwegs war. In Höhe der Hausnummer 215 wollte die 54-Jährige schließlich auf den linken Fahrstreifen wechseln. Hierbei übersah sie den neben ihr fahrenden 41-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß. Durch den Aufprall lösten die Airbags auf der Fahrerseite des Opels aus. Beide PKWs waren nicht mehr fahrbereit und mussten in der Folge abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden wird derzeit auf rund 12.000 Euro geschätzt. Die beiden Fahrzeugführer blieben glücklicherweise unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Jenny Elsberg
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Heidelberg-Rohrbach: Unfall nach Fahrstreifenwechsel – rund 12.000 Euro Sachschaden

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5064020
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)