POL-K: 211104-1-K Junger Mann tödlich verletzt – Tatverdächtiger stellt sich – erneuter Zeugenaufruf

Köln

Nachtrag zu Pressemeldung Ziffer 1 vom 1. November 2021

Staatsanwaltschaft Köln und Polizei Köln geben bekannt:

Zwei Tage nach dem gewaltsamen Tod eines 25 Jahre alten Mannes in Köln-Bickendorf hat sich am Mittwochabend (3. November) ein 17 Jahre alter Kölner bei der Polizei gestellt.
Er steht im dringenden Verdacht, den 25-Jährigen durch einen Stich mit einem spitzen Gegenstand in den Oberkörper getötet zu haben. Ein Richter verkündete den bereits bestehenden Haftbefehl wegen Totschlags am Mittwoch. Nach intensiven Ermittlungen der eingesetzten Mordkommission hatte die Staatsanwaltschaft bereits am Montagabend (1.November) einen Haftbefehl gegen den 17-Jährigen beantragt und die Fahndung verstärkt. Der junge Mann befindet sich zurzeit in einer Jugendarrestanstalt.

Der Beschuldigte schweigt zu den Vorwürfen und lässt sich anwaltlich vertreten. Die Ermittlungen zu den Tatumständen sowie dem Motiv für die Tat dauern weiterhin an. Die Mordkommission sucht Zeugen, die die vorausgegangene Auseinandersetzung der beiden beobachtet haben. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 11 telefonisch unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per Email an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (as/de)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

POL-K: 211104-1-K Junger Mann tödlich verletzt – Tatverdächtiger stellt sich – erneuter Zeugenaufruf

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5064440