POL-KN: (Singen am Hohentwiel) Unfall fordert eine leicht verletzte Person und rund 20.000 Euro Schaden (04.11.2021)

05.11.2021 – 09:01

Polizeipräsidium Konstanz

Eine leicht verletzte Person und rund 20.000 Euro Sachschaden an zwei beteiligten Autos hat ein gefordert, der am Donnerstagnachmittag aufgrund eines Rotlichtverstoßes an der Einmündung der Freiheitsstraße auf die Hauptstraße passiert ist. Nach dem Umschalten der an der Einmündung vorhandenen Ampelanlage von “Rot” auf “Grün” bog ein Mitarbeiter der Stadtverwaltung mit einem Renault Zoe gegen 15.40 Uhr von der Freiheitsstraße nach links auf die Hauptstraße ab. Zeitgleich, während der Fahrt stadtauswärts auf der Hauptstraße, missachtete eine 21-Jährige mit einem VW die für ihre Fahrtrichtung auf “Rot” umgeschaltete Lichtzeichenanlage und fuhr in den Einmündungsbereich ein. Dort kam es zu einer heftigen Kollision mit dem abbiegenden Renault Zeo der Stadtverwaltung, wobei sich dessen 29-jähriger Fahrer leichte Verletzungen zuzog. Die beiden nach dem Unfall nicht mehr fahrbereiten Autos mussten abgeschleppt werden.

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1012
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

POL-KN: (Singen am Hohentwiel) Unfall fordert eine leicht verletzte Person und rund 20.000 Euro Schaden (04.11.2021)

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/5064881