Klassik, Jazz und neue Sounds: 31. MDR-Musiksommer kommt mit 50 Konzerten in die …

Leipzig (ots) –

Alte , Klassik, Jazz und neu arrangierte Klänge: Mit 50 Konzerten präsentiert sich der 31. MDR-Musiksommer vom 18. Juni bis zum 3. September 2022 in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Das Publikum erwarten internationale Stars sowie heimische Künstlerinnen und Künstler, darunter Valer Sabadus, das Trio Mediaeval und German Brass. Neben neuen Kooperationen u.a. mit dem Deutschen Literaturinstitut Leipzig kündigte der MDR bei der Programmvorstellung am 5. November auch die Reihe „MDR KLASSIK – unterwegs“ an, mit der die renommierten MDR-Ensembles noch stärker in den Fokus des Festivalgeschehens rücken sollen. Das Eröffnungskonzert wird am 18. Juni mit gleich drei Konzerten in Merseburg stattfinden – je eines gestaltet von MDR-Sinfonieorchester, MDR-Rundfunkchor und MDR-Kinderchor. Karten sind ab sofort erhältlich.

Kammermusik alter Meister, A-cappella-Gesang, große Sinfonik und die Verbindung von Musik und Prosa – das alles steht beim 31. MDR-Musiksommer 2022 auf dem . Erwartet werden auf Mitteldeutschlands Bühnen in Schlössern, Kirchen und Parks viele internationale Stars, heimische Künstlerinnen und Künstler und hochrangige Instrumental- und Vokalensembles. Mit dabei sind unter anderem die R&B- und Folksängerin Awa Ly, der Thomanerchor erstmals mit seinem neuen Thomaskantor Andreas Reize, Sopranistin Olga Peretyatko, Violinistin Amandine Beyer und ihr Barockorchester Gli Incogniti, das Vokalensemble Profeti della Quinta, Thomas Thieme und natürlich die MDR-Ensembles.

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Überraschungsprogramme auf der Wartburg

In seinen sieben Konzertreihen setzt der MDR-Musiksommer ganz unterschiedliche Schwerpunkte: Die etablierte Kammermusikreihe auf der Wartburg hält 2022 zahlreiche Überraschungen bereit, denn die Künstlerinnen und Künstler haben eine „Carte blanche“ bekommen. Ihr Programm verraten etwa Cellist Alban Gerhardt, Sopranistin Olga Peretyatko oder das Schumann Quartett also erst am Konzertabend.

Musik und Prosa: Neue mit dem Deutschen Literaturinstitut

Eine einzigartige Verbindung gehen Text und Musik in der gleichnamigen Konzertreihe ein, in der der MDR-Musiksommer erstmals mit dem Deutschen Literaturinstitut Leipzig (DLL) zusammenarbeitet. Junge Autorinnen und Autoren lesen eigene Texte zu Themen wie „Rausch“, „Traum“ oder „Naturgewalten“ und werden dabei musikalisch begleitet, u. a. von Countertenor Valer Sabadus, Pianistin Sophie Pacini oder dem Blechbläserinnenensemble tenThing. Auch Texte von Juli Zeh und Clemens Meyer, beide erfolgreiche Absolventen des DLL, werden von den Schauspielern Thomas Thieme und Peter Kurth gelesen.

MDR-Ensembles mit eigener Reihe

Die Reihe MDR KLASSIK – unterwegs bündelt erstmals alle sechzehn Konzerte mit dem MDR-Sinfonieorchester, dem MDR-Rundfunkchor und dem MDR-Kinderchor, darunter die drei großen Eröffnungskonzerte in Merseburg und das Abschlusskonzert bei der Sächsischen Landesgartenschau in Torgau. Neben den künstlerischen Leitern der Ensembles Dennis Russell Davies, Philipp Ahmann und Alexander Schmitt stehen mit Marie Jacquot, Ariane Matiakh und Corinna Niemeyer auch drei namhafte Dirigentinnen am Pult.

Mit dem Fahrrad zu Bach

Die beliebte Konzertreihe Bachorte wird auch 2022 fortgeführt. Erstmals kann man Bachs ehemalige Wirkungsorte von Mühlhausen bis Köthen beim MDR-Musiksommer auch im Rahmen einer Fahrradtour erkunden. Weitere Reihen beim 31. MDR-Musiksommer sind die Straße der Romanik mit Vokalmusik von altnordischen Sakralgesängen bis zum Jazz und die beliebte Reihe Sommermusik. Darin erwartet das Publikum genreübergreifende Konzerte, u.a. mit den Sängerinnen Awa Ly, Alma Naidu oder mit dem europäischen Starposaunisten Nils Landgren – und erstmals auch ein Picknick-Konzert, das German Brass gestaltet. Quer durch Mitteldeutschland reist die Reihe UNESCO-Welterbestätten mit Programmen vom Barock bis zur Moderne, zum Beispiel in die Montanlandschaft Erzgebirge mit Schneeberg und Marienberg, ins klassische Weimar oder ins pittoreske Mühlhausen.

Mit dem MDR-Musiksommer Mitteldeutschland entdecken

Elf neue und besonders atmosphärische Spielorte bereichern das breite Angebot des MDR-Musiksommers. Darunter sind u.a. die Staatsoperette Dresden im Kraftwerk Mitte, das neue Konzerthaus Liebfrauen in Wernigerode und das Volkshaus in Meiningen. Am besten lässt sich Mitteldeutschland mit den sogenannten regionalen Wochenenden entdecken, bei denen jeweils zwei bis fünf Konzerte in einer bestimmten Region stattfinden. Insgesamt neun solcher Konzertbündel finden unter anderem in der Lausitz mit den Spielorten Görlitz und Hoyerswerda, in der Altmark mit Magdeburg, Jerichow, Seehausen und Salzwedel sowie im Harz mit Ilsenburg, Halberstadt und Wernigerode statt.

Am 3. September schließt sich der Festivalreigen mit dem Abschlusskonzert mitten in der Sächsischen Landesgartenschau in Torgau, wo das MDR-Sinfonieorchester unter Chefdirigent Dennis Russell Davies Werke von Tschaikowski, Bernstein und Beethoven spielen wird.

Über den MDR-Musiksommer

Der MDR-Musiksommer ist ein ARD-weit einzigartiges Musik-Festival, das seit 1992 jedes Jahr in den Sommermonaten in ganz Mitteldeutschland stattfindet. Als Flächenfestival bringt der MDR rund 50 Konzerten in die verschiedenen mitteldeutschen Regionen. Der MDR-Musiksommer bietet ein breites Spektrum, das neben klassischen Konzerten auch Konzerte aus den Bereichen Singer-Songwriter, Weltmusik, Crossover und Jazz beinhaltet.

Alle Informationen zum MDR-Musiksommer 2022 sind unter www.mdr-musiksommer.de abrufbar.

Hinweis zum Kartenvorverkauf

Tickets für den MDR-Musiksommer können ab sofort käuflich erworben werden.

www.mdr-tickets.de (https://mdr-tickets.de/)

Tel: 0341.94 67 66 99

Tickets online kaufen (https://mdr-tickets.de/tickets-mdr-musiksommer/t8712)

Quellenangaben

Bildquelle: MDR Musiksommer 2018 – Thomaskirche Leipzig – In Memoriam Johann Sebastian Bach – 28. Juli 2018 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7880/5065117
Newsroom: MDR Mitteldeutscher Rundfunk
Pressekontakt: MDR
und Information
Alexander Hiller
Tel.: (0341) 3 00 64 72
E-Mail: presse@mdr.de
Twitter: @MDRpresse

Klassik, Jazz und neue Sounds: 31. MDR-Musiksommer kommt mit 50 Konzerten in die …

Presseportal