POL-FR: Elzach: Stichflamme aus Gasgrill

08.11.2021 – 13:08

Polizeipräsidium Freiburg

Am späten Sonntagnachmittag zeigte es sich, wie vorsichtig man im Umgang mit Feuer sein muss:

Im Rahmen einer wurde eine sogenannte “Grillstation” mit betrieben. Nach derzeitigem Erkenntnisstand der führte das in die offenen Flammen herabtropfende Fett zu einer kleinen Stichflamme.

Um die in unmittelbarer Nähe befindliche Holzfassade eines Hauses zu schützen, wurde die Grillstation schnell ein Stück weggestellt. Hierbei löste sich aus noch unklarer Ursache die Schlauchverbindung zur Gasflasche, was dazu führte, dass austretendes Gas verpuffte.

Die beiden dort beschäftigten zogen sich Verbrennungen zu, welche vor Ort versorgt werden mussten. Ein Polizeibeamter und zwei zufällig vor Ort befindliche Feuerwehrangehörige, die sich allesamt privat dort aufhielten, leisteten sofort vorbildlich Erste Hilfe.

WKI/rb

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
F. Hoch
Telefon: 0761 / 882-1016
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Elzach: Stichflamme aus Gasgrill

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5067239
Presseportal Blaulicht