LPI-J: Durch Verhalten selbst gestellt

08.11.2021 – 13:30

Landespolizeiinspektion Jena

Einen 40-Jährigen, welcher seit den frühen Morgenstunden in einem Wohnhaus in Hermsdorf umhergeisterte, meldete ein Zeuge am Sonntag. Augenscheinlich war der Mann verwirrt oder stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Als die eingesetzten Polizeibeamten wenig später den Mann im Nahbereich feststellten, wurde der Eindruck des Mitteilers bestätigt. Der 40-Jährige machte wirre Angaben, sodass ein Notarzt hinzugerufen wurde, dieser eine Einweisung in ein Fachkrankenhaus allerdings ablehnte. Während der polizeilichen Maßnahmen konnte bei dem Mann eine geringe Menge Betaübungsmittel aufgefunden werden. Dies zog folglich eine Wohnungsdurchsuchung nach sich, bei der ebenfalls Crystal in geringer Menge aufgefunden wurde. Eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz war die logische Konsequenz.

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Landespolizeiinspektion Jena
Telefon: 03641- 81 1503
E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell

LPI-J: Durch Verhalten selbst gestellt

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/5067279
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)