POL-FR: Rheinfelden: Wildschweinrotte im Verkehr

08.11.2021 – 14:42

Polizeipräsidium Freiburg

Auf der Bundesstraße 34 kam es am Samstag, 06.11.2021 gegen 20:40 Uhr zu einer unglücklichen Begegnung zwischen mehreren Verkehrsteilnehmern und einer Rotte Wildschweine. Eine 32-Jährige befuhr die B34 von Schwörstadt kommend in Richtung Rheinfelden, als kurz vor der Einmündung Brombachstraße einige Wildscheine die Fahrbahn querten. Die Rotte mit mindestens 12 Tieren soll von rechts aus einem Maisfeld gekommen sein, die PKW Lenkerin soll noch versucht haben zu bremsen, erwischte aber dennoch eines der jüngeren Tiere. Nach eigenen Angaben soll die 32-Jährige schnellstmöglich versucht haben die Unfallstelle abzusichern und weitere Verkehrsteilnehmer zu warnen, dennoch wurde das Wildschwein noch mehrmals überfahren. Neben dem verunglückten Wildschwein entstand ein geringer Sachschaden.

tb/ab

Medienrückfragen bitte an:

Thomas Batzel/Anna Baroke
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 07621 / 176-351
freiburg.pressestelle@.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Rheinfelden: Wildschweinrotte im Verkehr

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5067455
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)