POL-MA: Mühlhausen/Rhein-Neckar-Kreis: Vorfahrt missachtet – zwei Verletzte und ca. 20 000,- Euro Sachschaden

08.11.2021 – 22:45

Polizeipräsidium Mannheim

Am Montagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, befuhr ein 27-jähriger Ford-Fahrer die K 4172 in Richtung der B 39. Im dortigen Einmündungsbereich (Mühlhausen-Süd/Östringen) ordnete sich der 27-Jährige zunächst zum Linksabbiegen ein, fuhr nachdem er kurz gewartet hatte los und fuhr auf die B 39 auf. Hier missachtete er nach derzeitigem Ermittlungsstand die Vorfahrt eines von links aus Richtung Eichtersheim kommenden weiteren Fords eines 78-Jährigen und kollidierte mit diesem. Durch die Kollision wurde der Ford des Unfallverursachers abgewiesen, drehte sich und kollidierte im weiteren Verlauf mit einem im Einmündungsbereich wartenden Mercedes-Benz eines 22-Jährigen. Während der Mercedes-Fahrer unverletzt blieb erlitten beide Ford-Fahrer Verletzungen, die in einer umliegenden bzw. Heidelberger Klinik behandelt werden mussten. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von ca. 20 000,- Euro. Da diese nicht mehr fahrbereit waren wurde alle drei Fahrzeuge abgeschleppt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Räumungsarbeiten musste die B 39 phasenweise voll gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Die Freiwilligen Feuerwehren Rettigheim und Mühlhausen befanden sich mit insgesamt 27 Mann vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Jan Freytag, PvD
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Mühlhausen/Rhein-Neckar-Kreis: Vorfahrt missachtet – zwei Verletzte und ca. 20 000,- Euro Sachschaden

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5067715
Presseportal Blaulicht