DAX markiert neues Allzeithoch – Konjunkturerwartungen besser

Frankfurt/Main ( Nachrichtenagentur) – Am Dienstag hat der leicht nachgelassen, zwischendurch aber trotzdem eine neue Rekordmarke markiert. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 16.040,47 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,04 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Am Nachmittag kletterte das Börsenbarometer aber vorübergehend auf bis zu 16.104,13 Punkte und damit so hoch wie noch nie in der 33-jährigen DAX-Geschichte. Rückenwind gab es dabei vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), das am Vormittag mitgeteilt hatte, dass sich die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen im November nach fünf Rückgängen in Folge wieder verbessert haben – und das überraschend deutlich. Wenig Veränderung gab es bei der europäischen Gemeinschaftswährung. Ein Euro kostete wie schon am Vortag 1,1585 US-Dollar, ein Dollar war dementsprechend für 0,8632 Euro zu haben.

Der Goldpreis stieg leicht an, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.825 US-Dollar gezahlt (+0,1 Prozent). Das entspricht einem Preis von 50,65 Euro pro Gramm.


Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

DAX markiert neues Allzeithoch – Konjunkturerwartungen besser

dts Nachrichtenagentur