POL-KA: (KA)Karlsruhe- Vollsperrung B 36 nach Auffahrunfall

10.11.2021 – 11:22

Polizeipräsidium Karlsruhe

Zwei leicht Verletzte sowie ein Sachschaden von rund 8.000 Euro sind
die Folgen eines Verkehrsunfalls der sich am Mittwochmorgen auf der
Bundesstraße 36, Höhe Linkenheim-Hochstetten ereignete.

Nach bisherigem Kenntnisstand fuhr gegen 07 Uhr eine 42 Jahre alte
Ford-Fahre, sowie ein 54 Jahre alter Citroën-Fahrer hintereinander
auf der B 36 in Richtung Mannheim.
Aufgrund einer Gefahrenbremsung eines Lkws musste der
54-Jährige sein Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsen um einen
Zusammenstoß mit den vor ihm ebenfalls bremsenden Pkws zu verhindern.
Die hinterherfahrende Ford-Fahrerin erkannte die Situation zu spät
und fuhr dem Citroën auf.
Um durch die Wucht des Aufpralls nicht auf seinen stehenden
Vordermann aufgeschoben zu werden, lenkt der 54-Jährige sein Fahrzeug
nach links, durchbricht den angrenzenden Wildtierzaun und kommt ca.
20 m in der angrenzenden Grünfläche letztendlich zum Stehen.

Die beiden Unfallbeteiligten wurden hierbei leicht verletzt und
mussten zur weiteren Versorgung in gebracht werden.
Kurz nach 09 Uhr konnte die Fahrbahn für den Fahrzeugverkehr wieder
freigegeben werden.

Marion Kaiser, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

POL-KA: (KA)Karlsruhe- Vollsperrung B 36 nach Auffahrunfall

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/5069266
Presseportal Blaulicht