Making More Health Together 2021: Nachhaltige Lösungen im Gesundheitswesen schaffen …

Ingelheim (ots) –

– 1.400 Teilnehmende aus der ganzen Welt auf virtueller Konferenz am 11.-12. November – Boehringer Ingelheim and Ashoka widmen sich der Stärkung von Sozialunternehmertum und feiern ein Jahrzehnt partnerschaftlichen Einsatzes für globale Gesundheitsthemen – Bis 2030 soll Making More Health 50 Millionen Menschen in benachteiligten Communities durch die Förderung von Sozialunternehmen und intelligenten, nachhaltigen Lösungen erreichen

Heute eröffnen Boehringer Ingelheim und Ashoka die virtuelle Konferenz “Making More Health Together 2021”. Die öffentliche Veranstaltung widmet sich der Stärkung von Sozialunternehmertum, Themen rund um Human- und Tiergesundheit sowie Sozialinnovationen. Über 1.400 Teilnehmende aus Wissenschaft, , Industrie und werden erwartet, um an einem gemeinsamen Ziel zu arbeiten: nachhaltigere Lösungen für die drängendsten Gesundheitsthemen unserer Zeit zu finden.

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

“Making More Health Together ist eine einzigartige Gelegenheit für alle, sich einem anzuschließen, um Lösungen für nachhaltigen Wandel zu entwickeln. Angetrieben vom gemeinsamen Ziel, das Leben in Communities weltweit positiv zu beeinflussen, freuen wir uns auf neue Partnerschaften, in denen wir unsere Ambitionen weiterentwickeln” sagt Yeleka Barrett, Making More Health Global Partnership Senior bei Ashoka.

2010 gründeten Boehringer Ingelheim und Ashoka, das weltweit größte Netzwerk für Sozialunternehmerinnen und Sozialunternehmer, Making More Health. Die langfristige Partnerschaft konzentriert sich auf die Zusammenführung innovativer Lösungen und Geschäftsexpertise, um komplexe Herausforderungen für Menschen, und Communities im Gesundheitswesen anzugehen und systemischen Wandel herbeizuführen.

Dr. Ilka Wicke, Leiterin von Making More Health bei Boehringer Ingelheim, sagt: “Wir haben uns dazu verpflichtet, zu fördern und das Leben von Menschen zu verändern. Durch Making More Health wollen wir Lösungen für eine gesündere und nachhaltigere Zukunft schaffen. Wir haben das Ziel, bis 2030 das Leben und die Gesundheit von 50 Millionen Menschen weltweit zu verbessern und hierbei 20.000 Mitarbeitende von Boehringer Ingelheim mit einzubeziehen.”

Durch die Unterstützung von zwölf Sozialunternehmen, 120 Sozialunternehmerinnen und Sozialunternehmern, sowie durch die Zusammenarbeit mit lokalen NGOs hilft Making More Health bei der Verknüpfung von unternehmerischem Erfolg und sozialem Fortschritt in benachteiligten Communities. Diese Herangehensweise konzentriert sich auf das “große Ganze” im Gesundheitswesen, indem sie miteinander verbundene Themen wie wirtschaftliche Entwicklung, Infrastruktur, und und Lösungen im Gesundheitswesen gemeinsam betrachtet. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf der Zusammenarbeit mit Communities auf Augenhöhe und den Einbezug Mitarbeitender von Boehringer Ingelheim als Wissens- und Kompetenzvermittler.

Seit einem Jahrzehnt hat Making More Health sich bereits in mehreren Bereichen bewährt:

Soziale Innovation: Über 120 Innovatoren und Innovatorinnen im Human- und Tiergesundheitswesen weltweit werden aktuell unterstützt.

Community Aktivierung: Seit 2014 wurden Community Engagement Programme in Indien, Kenia, Nigeria und Ghana gestartet, die bereits über 150.000 Menschen erreicht und sich als Gamechanger bewährt haben. Diese umfassen unter anderem Wasser- und Hygieneprojekte, die Umsetzung innovativer Landwirtschaftsmodelle, die Bereitstellung von Weiterbildungsmöglichkeiten im Geschäfts- und Tiergesundheitsbereich und Inklusionsprogramme für benachteiligte Gruppen, wie zum Beispiel Menschen mit Albinismus.

Cross-Sector Kollaboration: Making More Health setzt auf einen kollaborativen “win-win”-Ansatz, um die Brücke zwischen und Gesellschaft zu schlagen. Eine Initiative, die dies verdeutlich ist das “Business Accelerator” Förderprogramm. Es unterstützt soziale Startups in Sub-Sahara beim nachhaltigen Ausbau ihrer Geschäftsmodelle durch finanzielle Mittel und Know-how. Ein Beispiel hierfür ist “Cowtribe”, ein “last mile” Vertriebsnetzwerk für Veterinärmedizin und -impfungen in den ländlichen Regionen Ghanas. Das Netzwerk hat bereits 35.000 Landwirtinnen und Landwirten Zugang zu Gesundheitsversorgung für Ihre Tiere ermöglicht, die wiederum die Grundlage ihres Lebensunterhaltes sind. Bislang wurden zwölf Sozialunternehmen durch das Business Accelerator unterstützt.

Link zu der Veranstaltungsseite: MMH Together (https://mmhtogether.com/signup/landing)

Über Making More Health

Making More Health (MMH) ist eine langfristige globale Initiative von Boehringer Ingelheim in Zusammenarbeit mit Ashoka. Sie verfolgt das Ziel, durch Co-kreation und die Integration sozialunternehmerischen Denkens in Geschäftspraktiken, gemeinsame Werte bei der Lösung aktueller Herausforderungen im Gesundheitswesen zu schaffen. MMH bietet seit 2010 nachhaltige und holistische Lösungen für Communities weltweit. Erfahren sie mehr unter www.makingmorehealth.com

Über Ashoka

Ashoka ist eine globale Non-profit Organisation und das weltweit größte Netzwerk für Sozialunternehmerinnen und Sozialunternehmer (Ashoka Fellows). Die Organisation fördert Fellows in ca. 70 Ländern. Diese erhalten finanzielle Unterstützung, Rat und Kontakt zu Netzwerken im sozialen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Sektor, um ihre Projekte voranzutreiben. Erfahren sie mehr unter www.ashoka.org

Boehringer Ingelheim

Boehringer Ingelheim arbeitet an bahnbrechenden Therapien, die das Leben von Mensch und Tier verbessern. Als führendes forschungsgetriebenes biopharmazeutisches Unternehmen schafft das Unternehmen Werte durch Innovationen in Bereichen mit hohem ungedeckten medizinischen Bedarf. Seit seiner Gründung im Jahr 1885 ist Boehringer Ingelheim in Familienbesitz und verfolgt eine langfristige Perspektive. Rund 52.000 Mitarbeitende bedienen mehr als 130 Märkte in den drei Geschäftsbereichen Humanpharma, Tiergesundheit und Biopharmazeutische Auftragsproduktion.

Erfahren Sie mehr unter www.boehringer-ingelheim.de

Quellenangaben

Bildquelle: Making More Health Together 2021 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6631 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Boehringer Ingelheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6631/5070432
Newsroom: Boehringer Ingelheim
Pressekontakt: Edda Dankmeyer
Corporate Communications
Head of Sustainable Development Communications
P: +49 6132 77-173947
press@boehringer-ingelheim.com

Matthias Reinig
Corporate Communications
Head of Group Communications
P: +49 6132 77-173951
press@boehringer-ingelheim.com

Making More Health Together 2021: Nachhaltige Lösungen im Gesundheitswesen schaffen …

Presseportal