EU-Kommission will Vorkehrungen bei weiterer Pandemie-Verschärfung

Brüssel ( Nachrichtenagentur) – Die -Kommission hat die Mitgliedstaaten aufgerufen, sich rechtzeitig auf eine weitere Verschärfung der Corona-Pandemie einzustellen. “Wir müssen unsere Gesundheitssysteme auf die Behandlung einer steigenden Zahl kranker Menschen vorbereiten”, sagte EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides der “Welt” (Freitagausgabe).

Die saisonale Grippe könnte die Belastung noch weiter verschärfen, so die Politikerin aus Zypern weiter. “Maßnahmen, um das Virus unter Kontrollen zu bringen, müssen zudem verstärkt werden. Dazu gehören Maßnahmen im öffentlichen Gesundheitswesen, das Testen und DNA-Sequenzierungen, um neue Virusvarianten herauszufinden.” Kyriakides ermahnte die EU-Bürger zu erhöhter Achtsamkeit: “Dies ist die nicht die Zeit dafür, nachlässig zu werden und unsere Masken wegzuwerfen. Wir müssen der zuhören.” Die EU habe mit einer Impfquote von 75 Prozent der Erwachsenen eine der höchsten Impfraten in der Welt. “Das ist eine beträchtliche Leistung, auf die wir stolz sein können. Aber die Situation ist wegen der ansteigenden Fallzahlen fragil. Leider findet das Szenario einer Pandemie der Ungeimpften statt.” Die EU zeichne aber Solidarität untereinander aus. “Wenn nötig, sollten wir weiterhin an der Seite unserer hilfsbedürftigen Nachbarn stehen, so, wie wir es von Anbeginn der Krise gemacht haben: Krankenhäusern, die unter stehen, helfen. Patienten aus dem übernehmen und Arzneien, Ventilatoren, Sauerstoff, medizinische Ausrüstung und Pflegepersonal untereinander teilen”, sagte Kyriakides.


Foto: Mann mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Nachrichtenagentur

EU-Kommission will Vorkehrungen bei weiterer Pandemie-Verschärfung

dts Nachrichtenagentur