WM-Qualifikation: Deutschland siegt in Armenien

Jerewan ( Nachrichtenagentur) – Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat am letzten Spieltag der zur Fußball- mit 4:1 gegen Armenien gewonnen. Für Hansi Flick war es der siebte Sieg im siebten als neuer Bundestrainer.

Vor der Partie hatte Armenien noch Chancen auf eine erfolgreiche Qualifikation, bei drei Punkten Rückstand auf den Play-off-Platz zwei und eine um 18 Tore schlechtere Tordifferenz auf Nordmazedonien waren diese aber nur theoretischer Natur. Das deutsche Team, das durch Verletzungen und Corona-Infektionen mit einem arg gebeutelten Kader in die Kaukasus-Region reiste, begann in Jerewan druckvoll und ging nach Havertz feinem Außenristschuss gleich in Führung (15.). In der Folge schaltete das Team von Hansi Flick einen Gang runter und eröffnete dadurch den Armeniern die ersten Torgelegenheiten, die beste vergab Spertsyan aber knapp. war gewarnt und investierte nun wieder mehr.

Kurz vor der Pause foulte dann Voskanyan Neuhaus. Nach Videobeweise gab es folgerichtig Elfmeter für Deutschland, Gündogan verwandelte sicher (45.+4). Nach dem Seitenwechsel war es erneut Gündogan, der einen Torwartfehler zum 3:0 ausnutzte (50.). Armenien blieb aber dran und konnte durch einen von Mkhitaryan verwandelten Elfmeter verkürzen (59.).

Aber Deutschland geriet gegen aufmüpfige Armenier nur kurz in Bedrängnis, denn Hofmann traf mit einem platzierten Schuss zur Entscheidung (64.). Das deutsche Team ist mit 9 Siegen aus zehn Spielen souverän als Gruppenerster für die Weltmeisterschaft in Katar im kommenden Jahr qualifiziert.


Foto: Thomas Müller (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer/Michael Kienzler, über dts Nachrichtenagentur

WM-Qualifikation: Deutschland siegt in Armenien

dts Nachrichtenagentur
Letzte Artikel von dts Nachrichtenagentur (Alle anzeigen)