Alltagstauglich und komfortabel bei Osteoporose: Aktive Therapie mit der neuen …

Bayreuth (ots) –

Die Spinomed Rückenorthese setzt neue Maßstäbe in der funktionellen Therapie von Wirbelbrüchen bei Osteoporose.

Spinomed kommt bei osteoporotischen Brüchen der Brust- und / oder Lenden-Wirbelkörper zum Einsatz. Des Weiteren bei Juvenilem Morbus Scheuermann, einer Wirbelsäulenerkrankung im Jugendalter, die oft mit Fehlhaltungen und Schmerzen einhergeht sowie bei einem Rundrücken. Dieser ist häufig mit chronischen Rückenschmerzen verbunden.

Nach osteoporotischen Wirbelkörperfrakturen stärkt die Anwendung der Spinomed Rückenorthese die Rumpfmuskulatur. Dadurch wird die Lenden- und Brustwirbelsäule in der Ebene der Beugung und Streckung (= Sagittalebene) entlastet und korrigiert. Der Effekt: Aufrichtung und Schmerzminderung. So kann die Spinomed Rückenorthese mehr Lebensqualität und zurückgeben.

Je weniger die Patienten das Hilfsmittel spüren, desto lieber wenden sie es an. Dies wurde bei der Entwicklung der Spinomed Rückenorthese mit dem neuen Pivot-Gelenk, dem optimierten Gurtsystem und der einfachen Anwendung konsequent umgesetzt.

Neu bei der Spinomed Rückenorthese: das innovative Pivot-Gelenk

Das neue Pivot-Gelenk der Spinomed ist eine Innovation für mehr Mobilität im Alltag. In Bewegung entkoppelt es die Rückenschiene vom Hüftgurt. Viel Bewegungsfreiheit, hoher Tragekomfort und ein sicherer Sitz sind die positiven Effekte dieser Neuheit. Beim Gehen, Treppensteigen, Strecken, bei Drehbewegungen in der Hüfte, beispielsweise beim Blick über die Schulter, sitzt die Orthese zuverlässig und korrekt am Körper.

Bewährtes Gurtsystem – jetzt noch besser

Die Spinomed hat ergonomisch vorgeformte Schultergurte mit einer großen Öffnung. Dadurch wird sie einfach und selbstständig wie ein Rucksack an- und abgelegt. Die weichen Polster im vorderen Schulterbereich bieten angenehmen Tragekomfort. Die Anordnung der Gurte sowie beidseitige Greifhilfen für das Schließen des vorderen Klettverschlusses machen die Handhabung der Spinomed so einfach. Die Drehgelenke des Gurtsystems am Bauchverschluss sorgen für eine noch bessere Passform der Spinomed.

Die Rückenschiene der Spinomed wird vom Orthopädie-Techniker an die Wirbelsäule angepasst und dann in die gepolsterte Rückentasche geschoben. Das weiche Rückenpolster mit Belüftungskanälen bietet ein angenehmes Klima-Management mit hohem Tragekomfort.

Aktive Therapie mit der Spinomed Rückenorthese bei Osteoporose

Osteoporose-Patienten mit einer Fraktur der Lenden- oder Brustwirbelsäule weisen häufig Fehlhaltungen auf. Durch den Bruch der Wirbelkörper kann es zu einer Krümmung des oberen Rückens kommen – einer Fehlhaltung, die dazu führt, dass der Oberkörper sich nach vorne neigt.

Muskeln stärken – Körperhaltung verbessern: Mehr Lebensqualität durch das Wirkprinzip Biofeedback der Spinomed Rückenorthese

Die Spinomed Rückenorthese leistet einen wichtigen Beitrag zur leitliniengerechten Osteoporose-Therapie. Sie stärkt die Rumpfmuskulatur, richtet auf, erleichtert das Atmen, lindert Schmerzen und steigert die Mobilität.

Die Spinomed Rückenorthese funktioniert nach dem Wirkprinzip Biofeedback: Das Gurtsystem und die Rückenschiene üben gemeinsam spürbare Zugkräfte auf den Becken- und Schulterbereich aus. Jedes Mal, wenn die Anwender in eine Fehlhaltung verfallen, werden sie von ihrer Orthese durch sanften Widerstand der Schultergurte und Rückenschiene an eine aufrechte Körperhaltung erinnert und spannen die Muskulatur im Rumpfbereich unbewusst an.

Dadurch richtet sich der Oberkörper mit eigener Kraft wieder auf. Muskelkater ist ein erwünschter motivierender Effekt und Signal, dass die Muskulatur aktiviert und gekräftigt wird.

Die Anwendung der Spinomed Rückenorthese führt nachweislich zu einer aufrechteren Haltung sowie

– zur Reduktion / zum Abbau der Schmerzen und der Schwankneigung (1, 2), – zur Stärkung der Bauch- und Rückenmuskulatur (1, 2), – zur Verbesserung der Lungenfunktion (1, 2).

Darüber hinaus belegt eine repräsentative Patienten- (3) den subjektiven Therapie-Nutzen der Spinomed:

– 94 Prozent der Teilnehmer würden die Spinomed weiterempfehlen. – Rund zwei Drittel der Teilnehmer bestätigten, dass die Spinomed zu einer verbesserten Mobilität sowie zur Steigerung der Lebensqualität beiträgt und dabei einen hohen Tragekomfort bietet. – Mehr als die Hälfte der Teilnehmer berichtete über eine Schmerzlinderung durch das Tragen der Orthese.

Die Spinomed ist als Rucksack- und Bodyvariante erhältlich. Der Arzt kann die Rucksackvariante bei medizinischer Notwendigkeit verordnen. Im medizinischen Fachhandel wird sie individuell angepasst. Der zur aktiven Osteoporose-Therapie mit Rückenorthesen ist im medi Verbraucherservice, Telefon 0921 912-750, E-Mail verbraucherservice@medi.de oder zum Download im Web unter www.medi.de/service/infomaterial erhältlich.

Surftipps:

www.medi.biz/spinomed

www.medi.biz/osteo

www.medi.de/haendlersuche

www.medi.de//diagnose-therapie/osteoporose

www.medi.de/diagnose-therapie/osteoporose/biofeedback

Zweckbestimmung: Orthese zur aktiven Entlastung und Korrektur der Lendenwirbelsäule / Brustwirbelsäule in Sagittalebene.

Quellen

1. Pfeifer M et al. Am J Phys Med Rehabil 2004;83(3):177-186 2. Pfeifer M et al. Am J Phys Med Rehabil 2011;90(10):805-815 3. medi GmbH & Co. KG 2020. Repräsentative Umfrage mit über 300 Osteoporose-Patienten bestätigt Nutzen einer wirbelsäulenaufrichtenden Orthese. Online veröffentlicht unter: https://images.medi.de/Storage/Documents/Deutschland/Spinomed-Repraesentative-Umfrage-mit-Osteoporose-Patienten-2021-08.pdf (Letzter Zugriff 15.10.2021)

medi – ich fühl mich besser. Für das medi leisten weltweit rund 3.000 Mitarbeiter einen maßgeblichen Beitrag, dass Menschen sich besser fühlen. Das Ziel ist es, Anwendern und Patienten maximale Therapieerfolge im medizinischen Bereich (medi Medical) und darüber hinaus ein einzigartiges Körpergefühl im Sport- und Fashion-Segment (CEP und ITEM m6) zu ermöglichen. Die Leistungspalette von medi Medical umfasst medizinische Kompressionsstrümpfe, adaptive Kompressionsversorgungen, Bandagen, Orthesen, Thromboseprophylaxestrümpfe, Kompressionsbekleidung und orthopädische Einlagen. Zudem fließt die langjährige Erfahrung im Bereich der Kompressionstechnologie auch in die Entwicklung von Sport- und Fashion-Produkten mit ein. Der Grundstein für das international erfolgreiche Unternehmen wurde 1951 in Bayreuth gelegt. Heute gilt medi als einer der führenden Hersteller medizinischer Hilfsmittel und liefert mit einem aus Distributoren sowie eigenen Niederlassungen in über 90 Länder der Welt. www.medi.de, www.item-m6.com, www.cepsports.com

Quellenangaben

Bildquelle: Die neue Spinomed Rückenorthese von medi bietet Patienten mit osteoporotischen Wirbelkörperfrakturen wieder mehr Mobilität im Alltag. Neu: Das innovative Pivot-Gelenk sowie das aufrichtende Gurtsystem. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/23931 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: medi GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/23931/5072814
Newsroom: medi GmbH & Co. KG
Pressekontakt: medi GmbH & Co. KG
Medicusstraße 1
95448 Bayreuth
www.medi.de

Lisa Schwarz
PR Manager Medical
Telefon: +49 921 912-1737
E-Mail: l.schwarz@medi.de

Alltagstauglich und komfortabel bei Osteoporose: Aktive Therapie mit der neuen …

Presseportal