LPI-GTH: Mögliche Verkehrsgefährdung- Zeugensuche

15.11.2021 – 11:33

Landespolizeiinspektion Gotha

Die Autobahnpolizeistation Süd ermittelt zu einem Fall des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und sucht dazu nach weiteren Zeugen. Am Freitagabend, den 22.10.2021, wurde ein Pkw VW Passat der gemeldet, der gegen 18:00 Uhr zunächst auf der A 71 in Richtung Sangerhausen unterwegs war. Zwischen den Anschlussstellen Arnstadt-Süd und Arnstadt-Nord soll er verkehrswidrig rechts überholt haben. Der VW Passat soll anschließend an der Anschlussstelle Arnstadt-Nord die Autobahn verlassen und weiter auf den Landstraßen in Richtung Arnstadt, in Richtung Rudisleben/Kirchheim und Eischleben gefahren sein. Zeugen zufolge war der Fahrer des VW Passat dabei mit ausgeschaltetem Licht und überhöhter Geschwindigkeit gefahren. Es werden weitere Verkehrsteilnehmer gesucht, die durch den VW Passat auf der genannten Strecke gefährdet wurden. Hinweise Betroffener nimmt die Autobahnpolizeistation Süd unter Tel. 03681/32-1324 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Thüringer Polizei
Telefon: 03621-781503
E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell

LPI-GTH: Mögliche Verkehrsgefährdung- Zeugensuche

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126721/5073120
Presseportal Blaulicht