Berlin und Paris drohen Moskau mit “schwerwiegenden Folgen”

(dts Nachrichtenagentur) – und sorgen sich angesichts von Truppen- und Materialbewegungen an der russisch-ukrainischen Grenze und drohen für den Fall einer Eskalation offen mit Konsequenzen. “Jeder neue Versuch, die territoriale Integrität der zu untergraben, hätte schwerwiegende Folgen”, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der Außenminister Deutschlands und Frankreichs.

Die beiden Länder stünden fest zu ihrer “entschlossenen Unterstützung für die Unabhängigkeit, Souveränität und territoriale Integrität der Ukraine”. Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) und sein französischer Amtskollege Jean-Yves Le Drian waren am Montag im Brüssel mit dem Außenminister der Ukraine, Dmytro Kuleba, zusammengetroffen. Dessen Land wurde aufgerufen, “eine besonnene Haltung beizubehalten”. Zur Lösung des Konflikts im Donbass halte man an der Minsker Vereinbarungen fest, hieß es in der gemeinsamen Erklärung.


Foto: Auswärtiges Amt, über dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Berlin und Paris drohen Moskau mit “schwerwiegenden Folgen”

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×