Polizeigewerkschaft warnt vor “Kontrolllücke” an polnischer Grenze

(dts Nachrichtenagentur) – Der Vorsitzende der Bundespolizeigewerkschaft, Heiko Teggatz, warnt vor einer “Kontrolllücke” an der polnischen Grenze. In der “Bild” kritisierte er, dass Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) seine per Brief vorgebrachte Bitte zur Einführung von temporären Grenzkontrollen zu Polen nicht umsetzen wolle.

“Die Antwort auf meinen Brief ist ernüchternd, dokumentiert aber die Hilflosigkeit der geschäftsführenden Bundesregierung.” Teggatz bekräftigte seine Forderung: “Da Polen derzeit das gesamte an der Grenze zu Belarus einsetzen muss, wird die Kontrolllücke an der deutsch-polnischen Grenze immer größer.” Wenn die EU Polen ernsthaft unterstützen wolle, dann bleibe nur die temporäre Einführung von Grenzkontrollen an den Binnengrenzen. “Nur so wird es gelingen, die Schleuserroute über Belarus uninteressant für Schlepper und Menschenhändler zu machen.”


Foto: Grenze Polen- an der Oder, über dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Polizeigewerkschaft warnt vor “Kontrolllücke” an polnischer Grenze

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×