Staatlicher Zuschuss für energetische Gebäudesanierung:

Köln (ots) –

Nicht einmal vier Prozent der beim Bundesamt für und Ausfuhrkontrolle (BAFA) eingegangenen Anträge im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) stammen von . Dabei belohnt der Staat energetische Maßnahmen an Nichtwohngebäuden mit 20 Prozent Investitionszuschuss. Darunter fällt auch die Sanierung von Anlagentechnik wie LED-Beleuchtung. Der Bedarf wäre da: In und Gewerbe sind noch immer viele Stromfresser in Betrieb.

Die Anfang 2021 neu aufgelegte Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) ist ein Kernelement des nationalen Klimaschutzprogramms 2030. Damit sollen “Anreize für Investitionen in Energieeffizienz und Erneuerbare Energien spürbar verstärkt, bestehende Hemmnisse beseitigt und die Sanierungsrate im Gebäudebereich weiter gesteigert werden”, so die Zielsetzung. Bis Mitte September 2021 sind laut zuständigem BAFA fast 216.400 Anträge eingegangen. Auffällig ist: Der Anteil der Unternehmen unter den Antragstellern ist mit 3,7 Prozent äußerst gering. Deren Anträge teilen sich wiederum zu 47 Prozent in Wohngebäude (WG) und 53 Prozent in Nichtwohngebäude (NWG), also industriell oder gewerblich genutzte Gebäude.

Unter allen Anträgen wurden Förderungen für Wärmeerzeuger am häufigsten nachgefragt (143.200), danach für Maßnahmen an der Gebäudehülle (85.100), also für Fenster, Türen, Dämmungen. Nur knapp 4.500 Anträge gingen für den Bereich Anlagentechnik ein,worunter auch Belüftung, Kühlung und LED-Industriebeleuchtungen fallen – also Anlagen, die überwiegend in Industrie, Gewerbe oder im Einsatz sind.

Schnelle Amortisation dank hoher Energieeffizienz

“Der Effekt, den Energieeffizienzmaßnahmen an und in Industriegebäuden haben, scheinen viele Unternehmer noch zu unterschätzen”, interpretiert Andreas Kreuss, und Geschäftsführer von LED Technics Germany die Zahlen des BAFA. Dabei sei besonders die Beleuchtung ein wesentlicher Effizienzhebel; bis zu mehrere Tausend Euro Stromkosten pro Jahr könne es ausmachen, wenn in Produktions-, Logistik- und Lagerhallen Dauerlicht im Mehrschichtbetrieb brennt. Nicht umsonst würde der Staat mit der BEG genau solche Maßnahmen fördern. Auch der Bedarf sei da, hat Kreuss beobachtet: “In vielen Hallen, die wir betreten, sind oft noch Stromfresser wie HQL-Lampen oder Leuchtstoffröhren in Betrieb.”

Dennoch scheuten viele Unternehmen Kosten und Aufwand für LED-Sanierungen, obwohl die sich durch die hohen Energieeinsparungen meist innerhalb von zwei bis drei Jahren amortisierten – auch ohne Förderung. Zudem würden damit auch die CO2-Emissionen deutlich gesenkt; angesichts steigender CO2-Bepreisung ein weiterer Kostenfaktor. Der bürokratische Aufwand, den ein BEG-Förderantrag bedeutet, zum Beispiel durch die Einbindung von Energieberatern, sei überschaubar. “Unsere Kunden berichten, dass die BEG-Förderung vergleichsweise einfach zu beantragen ist”, so Andreas Kreuss. Vielfach sei Unternehmen die Förderoption aber auch gar nicht bekannt. “Sofern die Bedingungen gegeben sind, weisen wir unsere Auftraggeber bei der Beleuchtungs-Planung auf diese Möglichkeit hin.”

Über LED Technics Germany:

LED Technics Germany steht für hochwertige, energieeffiziente und vor allem pragmatische Lichtlösungen für Industrie und Gewerbe. Seit 2009 entwickelt und produziert das Kölner Unternehmen eigene LED-Leuchten und -Systeme, die nur direkt vom Hersteller oder über Elektrofachbetriebe erhältlich sind. LED Technics Germany vermeidet den Groß- und Zwischenhandel zugunsten von möglichst individualisierbaren Produkten, die genau auf die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen angepasst sind. Das Kölner Unternehmen arbeitet bundesweit eng mit Elektrikern und Fachbetrieben zusammen.

Für die Produktion der LED-Leuchten und -Systeme nutzt LED Technics Germany ausschließlich Markenkomponenten, ohne diese zu verkleben, zu verpressen oder anderweitig zu verschachteln. Dadurch bleiben die Anwender systemunabhängig. Die modulare und transparente Bauweise ermöglicht es, innovative Technologien zu integrieren, und erreicht so einen hohen Anpassungsgrad. Auf alle Leuchten gewährt der Hersteller fünf Jahre Garantie.

Pressekontakt:

LED Technics Germany GmbH Andreas Kreuss Geschäftsführer Kelvinstraße 33-06 50996 Köln +49 (0) 221 177 307 00 info@led-technics-germany.de www.led-technics-germany.de

Quellenangaben

Bildquelle: Nicht einmal vier Prozent der BEG-Förderanträge kamen bis Mitte September von Firmen. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/156499 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: LED Technics Germany GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/156499/5073996
Newsroom: LED Technics Germany GmbH
Pressekontakt: Sturat Kommunikation
Meike Sturat
+49 221 99 86 507
+49 177 28 33 278
m.sturat@sturat-kommunikation.de

Staatlicher Zuschuss für energetische Gebäudesanierung:

Presseportal