LPI-SHL: VW-Fahrerin beleidigt und genötigt

16.11.2021 – 10:14

Landespolizeiinspektion Suhl

Montagabend befuhr eine 23-Jährige mit ihrem VW die Strecke von Rottenbach nach Herbartswind. In einem Waldstück wurde die junge Fahrerin von einem Mercedes überholt. Dieser ordnete sich anschließend vor dem VW ein und bremste diesen bis zum Stillstand aus. Der 40-jährige Mercedes-Fahrer stieg aus und warf der VW-Fahrerin vor während des Überholvorgangs beschleunigt zu haben. Zudem beleidigte er die 23-Jährige und drohte den Außenspiegel abzutreten. Anschließend stieg der Mercedes-Fahrer wieder ein und fuhr davon. Er muss sich nun wegen Beleidigung und Nötigung im Straßenverkehr verantworten.

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Landespolizeiinspektion Suhl
Pressestelle
Vivien Glagau
Telefon: 03681 32 1504
E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Suhl, übermittelt durch news aktuell

LPI-SHL: VW-Fahrerin beleidigt und genötigt

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126725/5074120
Presseportal Blaulicht