Staples Center in Los Angeles wird umbenannt in Crypto.com Arena

Los Angeles () – Das Staples Center im Zentrum von Los Angeles wird künftig Crypto.com Arena heißen – und das die kommenden 20 Jahre lang. Der Besitzer der Veranstaltungshalle, die Anschutz Entertainment Group, und die Plattform Crypto.com teilten am Dienstag mit, sie hätten einen entsprechenden Vertrag geschlossen. Medienberichten zufolge zahlt Crypto.com 700 Millionen Dollar (620 Millionen Euro) – und zwar mit traditionellem Geld, nicht in Kryptowährung. 

Das Staples Center mit bis zu 20.000 Plätzen war 1999 eröffnet worden, Namensgeber war der Bürobedarfshändler Staples. Er zahlte jährlich 120 Millionen Dollar für die Namensrechte. In der Halle spielen etwa die Basketballteams Los Angeles Lakers und Los Angeles Clippers und die Eishockeymannschaft Los Angeles Kings. Daneben finden dort statt.

Crypto.com hat seinen Sitz in Singapur. Unternehmenschef Kris Marszalek sagte der “Financial Times”, er rechne anfänglich mit “gewissem Widerstand” gegen den Namenswechsel. Das sei “nur natürlich”. In einigen Jahren aber würden sich die Leute zurückerinnern und sagen: “Das war der Moment, in dem die Kryptowährungen sich universell verbreitet haben und die dominante wurden.”

Die Namensänderung soll am 25. Dezember wirksam werden – der Schriftzug am Eingang der Halle soll aber erst im Juni abmontiert werden. 

Bild: © AFP/Archiv VALERIE MACON / Tourist vor dem Staples Center 2021

Staples Center in Los Angeles wird umbenannt in Crypto.com Arena

AFP