WPCD 2021: Mit www.wegweiser-bauchspeicheldruesenkrebs.de dem Bauchgefühl nachgehen

München/Wedel (ots) –

Heute jährt sich der Welt-Pankreaskrebstag (World Pancreatic Cancer Day, kurz WPCD) zum 8. Mal und dient vor allem der Sensibilisierung und Aufklärung zum Thema Bauchspeicheldrüsenkrebs – einer der aggressivsten und tödlichsten Krebserkrankungen weltweit. Durch den Tod von Prominenten wie Steve Jobs oder Patrick Swayze stieg zwar das öffentliche Interesse an dieser Erkrankung, jedoch sind Betroffene und Interessierte häufig nicht ausreichend informiert. Deswegen haben AstraZeneca GmbH und MSD SHARP & DOHME GMBH mit www.wegweiser-bauchspeicheldruesenkrebs.de eine umfassende Wissensplattform ins Leben gerufen, um PatientInnen und Angehörige zu unterstützen- leicht verständlich und mit vielen Grafiken anschaulich dargestellt.

www.wegweiser-bauchspeicheldruesenkrebs.de kann helfen die Erkrankung besser zu verstehen

Nach einer so schwerwiegenden Diagnose wie Bauchspeicheldrüsenkrebs kann es helfen, sich umfassend zu informieren, um sich der Erkrankung weniger ausgeliefert zu fühlen. Welches Stadium habe ich? Welche Behandlungsmöglichkeiten stehen mir zur Verfügung? Ist mein genetisch bedingt, sodass meine vielleicht ebenfalls gefährdet ist? Doch in Zeiten der Pandemie haben PatientInnen weniger Möglichkeiten des persönlichen Austauschs – sei es mit ÄrztInnen oder mit anderen Betroffenen. Hier bietet www.wegweiser-bauchspeicheldruesenkrebs.de als digitales Informationsangebot eine wertvolle Unterstützung: neben umfassendem Basiswissen zur Erkrankung, zu Diagnose und Behandlung, finden Betroffene auch Informationen zur Nachsorge und zu rehabilitativen Möglichkeiten. Wer Informationen lieber in gedruckter Form liest, kann sich den PatientInnenratgeber herunterladen, der zusätzlich u. a. Kontaktdaten von Selbsthilfegruppen aufführt.

Frühe Testung der Gene bei Bauchspeicheldrüsenkrebs

Da genetische Faktoren oftmals eine entscheidende Rolle bei der Krebsentstehung spielen, kann eine Testung auf bestimmte Gene bei bösartigen Tumoren der Bauchspeicheldrüse sinnvoll sein. BRCA-Mutationen sind zwar in erster Linie durch Brustkrebs bekannt, können jedoch auch relevant für Pankreaskrebs-PatientInnen sein. So tragen 5-7 % der Betroffenen eine solche Mutation in sich.[i],[ii] Das Wissen um mögliche BRCA-Mutationen ist dabei nicht nur für das eigene Risiko von Bedeutung: BRCA-Mutationen können z. B. das Risiko für Brust-, Ovarial- und Prostatakrebs für jedes Familienmitglied erhöhen, das diese genetische Veränderung ebenfalls trägt. Darüber hinaus können BRCA-Mutationen die Therapiewahl beeinflussen und zu einem personalisierten Einsatz von bestimmten Medikamenten führen.

WPCD 2021: Es ist Zeit Bauchspeicheldrüsenkrebs mehr Aufmerksamkeit zu schenken

AstraZeneca GmbH und MSD SHARP & DOHME GmbH ist es eine Herzensangelegenheit den diesjährigen Welt-Pankreaskrebstag zu nutzen, um dieser heimtückischen und oft erst spät diagnostizierten Erkrankung mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Im Jahr 2014 wurde der Tag erstmalig durch die World Pancreatic Cancer Coalition ausgerufen und bietet seither jeden 3. Donnerstag im November den Rahmen für Aufklärung, Sensibilisierung und Information über eine der weltweit tödlichsten Krebserkrankungen – Bauchspeicheldrüsenkrebs. Der diesjährige WPCD steht unter dem Motto “it’s about time”, zu Deutsch: “Es ist an der Zeit”. Es ist an der Zeit, mehr über die Risiken und Symptome von Bauchspeicheldrüsenkrebs zu erfahren. Es ist an der Zeit, auf den eigenen Körper zu hören und bei (Früh-)Symptomen zu handeln. Es ist an der Zeit, bei Bauchspeicheldrüsenkrebs an Mutationen zu denken und auch das familiäre Umfeld für genetische Vorbelastungen zu sensibilisieren.

Der Welt-Pankreaskrebstag ruft dazu auf, zusammenzuarbeiten und die Awareness für Bauchspeicheldrüsenkrebs in der Öffentlichkeit gemeinsam zu stärken, um PatientInnen und Angehörige im Kampf gegen diese Krankheit zu unterstützen!

Über Bauchspeicheldrüsenkrebs

Bauchspeicheldrüsenkrebs ist eine seltene und gleichzeitig sehr aggressive Krebserkrankung mit tendenziell ungünstiger Prognose. Durch die Lage der Bauchspeicheldrüse tief im Bauchinneren und spät eintretende mehrdeutige Symptome wird der Krebs häufig erst in fortgeschrittenen Stadien festgestellt. In erkrankten im Jahr 2016 etwa 18.400 Menschen an Bauchspeicheldrüsenkrebs (auch Pankreaskarzinom genannt).[iii] Dabei steigen die Zahlen der Betroffenen kontinuierlich: Bereits bis 2030 wird mit einem Anstieg auf ca. 23.000 Neuerkrankungen gerechnet.[iv]Die Anzahl der Sterbefälle ist ähnlich hoch – die relative Überlebensrate über 5 Jahre hinweg liegt bei lediglich 9 %.[iii] Schätzungen zufolge weist diese Datenlage darauf hin, dass Bauchspeicheldrüsenkrebs in den kommenden Jahren Platz 2 der häufigsten Krebstodesursachen einnehmen wird.[iv]

Referenzen

[i] Holter S et al. J Clin Oncol. 2015; 33:3124-3129. [ii] Golan T et al. J Clin Oncol 2020; 38, no. 13: 1442-1454. suppl.4115. [iii] Robert Koch-Institut/Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister in Deutschland e.V. Krebs in Deutschland 2015/2016, 12. Ausgabe, Berlin 2015. Verfügbar unter: https://ots.de/Rd2wrY (letzter Zugriff: 10.11.2021). [iv] Quante AS et al. Cancer Medicine 2016; 5(9): 2649-2656.

DE-41020/2021

Quellenangaben

Bildquelle: Abb. 1: Wegweiser-Bauchspeicheldruesenkrebs.de beantwortet wichtige Fragen / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/146043 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: AstraZeneca, MSD SHARP & DOME, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/146043/5075958
Newsroom: AstraZeneca, MSD SHARP & DOME
Pressekontakt: Iris Ewert
PR Managerin
AstraZeneca GmbH
Tinsdaler Weg 183
22880 Wedel
Tel.: +49 4103 708 93037
E-Mail: iris.ewert@astrazeneca.com

Ellen Drechsler
Communication Specialist
MSD SHARP & DOHME GMBH
Levelingstr. 4a
81673 München
Tel.: +49 89 4561 1428
E-Mail: ellen.drechsler@msd.de

WPCD 2021: Mit www.wegweiser-bauchspeicheldruesenkrebs.de dem Bauchgefühl nachgehen

Presseportal