LPI-SHL: Alles hatte seine Richtigkeit

18.11.2021 – 09:51

Landespolizeiinspektion Suhl

Zwei Bewohner eines Hauses im Helenenweg in Schmalkalden hörten Mittwochabend verdächtige Geräusche, ähnlich der Arbeiten mit einem Trennschleifer, und sahen von ihrem Balkon. Sie beobachteten zwei , wie diese an den Metallsitzen des Buswartehäuschens herumwerkelten. Als die Zeugen, in Richtung der Männer riefen, packten die Männer zusammen, luden das Werkzeug und die Sitze in einen Transporter und fuhren los. Die inzwischen informierte konnte das Fahrzeug trotz intensiver Suche nicht finden, stellte aber fest, das weitere zwölf Wartehäuschen nun ohne Metallsitze waren. Die Ermittlungen der Beamten ließ alle aufatmen, denn das Vorgehen hatte seine Richtigkeit. Die Stadt Schmalkalden hatte Handwerker beauftragt, die Sitze zu demontieren, damit diese im Anschluss überholt werden können. Dennoch ist zu betonen, dass die Polizei stets dankbar für den Hinweis aufmerksamer Zeugen ist, denn es hätte durchaus auch anders sein können.

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Suhl
Pressestelle
Julia Kohl
Telefon: 03681 32 1503
E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Suhl, übermittelt durch news aktuell

LPI-SHL: Alles hatte seine Richtigkeit

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126725/5076156
Presseportal Blaulicht