POL-KN: (Radolfzell am Bodensee, Lkrs. Konstanz) Abkommen von der Fahrbahn (17.11.2021)

18.11.2021 – 11:36

Polizeipräsidium Konstanz

Ein Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von über 2.000 Euro ereignete sich am Mittwochmorgen gegen 10.45 Uhr auf der B33 zwischen den Anschlussstellen Radolfzell und Markelfingen. Ein 74-jähriger VW-Fahrer war in Richtung Konstanz unterwegs, als er ungebremst nach rechts von der Straße abkam und mit zwei Leitpfosten kollidierte. Anschließend gelang es dem 74-Jährigen, sein wieder auf die Fahrbahn zu lenken und er fuhr weiter.
Durch den Aufprall schleuderte ein Pfosten auf die Straße. Eine hinter dem VW fahrende Autofahrerin konnte durch Abbremsen und Ausweichen eine Folgekollision mit dem Leitpfosten verhindern.

Eine Zivilstreife der hatte den beobachtet, folgte dem VW-Fahrer und hielt diesen an einer Nothaltebucht an. Bei der Kontrolle gab der Senior gegenüber den Beamten spontan an, eingeschlafen zu sein. Der Autofahrer hat nun mit einer Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung zu rechnen.

Rückfragen bitte an:

Tatjana Deggelmann
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

POL-KN: (Radolfzell am Bodensee, Lkrs. Konstanz) Abkommen von der Fahrbahn (17.11.2021)

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/5076438
Presseportal Blaulicht