POL-MA: St. Leon-Rot/BAB 6/Mühlhausen: 70-jähriger Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle und verursacht Verkehrsunfall – Polizei sucht Zeugen und Geschädigte

18.11.2021 – 12:22

Polizeipräsidium Mannheim

Ein 70-jähriger Mann flüchtete am Mittwochmittag auf der A 6 bei St. Leon-Rot vor einer Polizeikontrolle und verursachte während seiner Flucht auf der B 39 bei Mühlhausen einen Verkehrsunfall.

Der Mann fiel einer Polizeistreife gegen 12.30 Uhr in Höhe der Rastanlage “Hockenheim” auf, als er mit seinem Peugeot in Richtung Heilbronn unterwegs war. Nachdem die Beamten ihn überholt und mittels Leuchtschrift zum Folgen aufgefordert hatten, verlangsamte er seine Fahrt deutlich, folgte dem Polizeifahrzeug jedoch nur zögerlich. Als er auf den Parkplatz “Weißer Stock” geleitet wurde, wechselte er zunächst auf die Ausfahrt, fuhr dann jedoch wieder auf die Autobahn zurück, wechselte auf die Mittelspur und gab Gas. Die Polizisten folgten dem Fahrzeug, das nun mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Heilbronn davonraste. An der Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg verließ er die Autobahn, wobei er in der Ausfahrt einen Verkehrsteilnehmer auf dem Standstreifen überholte und in den Grünstreifen geriet. An der Einmündung zur B 39 missachtete er das Rotlicht der Ampel und setzte seine Flucht mit einer Geschwindigkeit von bis zu 180 km/h in Richtung Mühlhausen fort. Mehrfach überholte er in Kurven Fahrzeugkolonnen und gefährdete andere Verkehrsteilnehmer. Dabei kam es mehrmals fast zu Frontalzusammenstößen. Um weitere Gefährdungen von Unbeteiligten zu vermeiden, brachen die Beamten die weitere Verfolgung ab und verloren in der weiteren Folge den Peugeot aus den Augen. Der 70-Jährige fuhr jedoch mit unangepasster Geschwindigkeit weiter, wobei er an der Abzweigung Mühlhausen/Östringen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, auf die Verkehrsinsel auffuhrt, mit einem Verkehrszeichen kollidierte und schließlich zum Stillstand kam. Als die Streifenbesatzung, die dem Peugeot zuvor gefolgt war, die Unfallstelle erreichte, erkannten die Beamten das Fahrzeug, das sie zuvor verfolgt hatten. Der Fahrer stand neben dem Fahrzeug und war an der hinteren Tür in Fahrzeug gebeugt. Da er auf Ansprache der Polizisten keinerlei Reaktion zeigte, ergriffen ihn diese, brachten ihn zu Boden und legten ihm Handschließen an. Hiergegen setzte er sich heftigst zur Wehr.

Bei einer weiteren Überprüfung des 70-Jährigen wurde festgestellt, dass dieser per Haftbefehl gesucht wurde. Er führte mehrere Waffen, gefälschte Ausweispapiere sowie einen gefälschten Führerschein mit sich.

Gegen den Mann wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung, Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie wegen Verstößen gegen das Waffengesetz und verkehrsrechtliche Vorschriften ermittelt. Er wurde zwischenzeitlich in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Fahrweise des Mannes geben können sowie Geschädigte, die durch den 70-Jährigen gefährdet worden waren, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Mannheim, Tel.: 0621/174-4222 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: St. Leon-Rot/BAB 6/Mühlhausen: 70-jähriger Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle und verursacht Verkehrsunfall – Polizei sucht Zeugen und Geschädigte

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5076534
Presseportal Blaulicht