POL-FR: Folgemeldung zu “Landkreis Waldshut: Enforcement Trailer im Einsatz” – erste Messergebnisse – 13 Fahrverbote

19.11.2021 – 14:39

Polizeipräsidium Freiburg

Die ersten Messergebnisse vom Einsatz des Enforcement Trailers im Landkreis Waldshut liegen vor. An neun Messtagen überwachte das Messgerät den Straßenverkehr auf der B 314 zwischen Stühlingen und Eggingen. Dort gilt für Pkws 100 km/h, für Lkws 60 km/h zulässige Höchstgeschwindigkeit. Insgesamt wurden 42677 Fahrzeuge gemessen, davon 8280 Lastkraftwagen. Es kam zu 1128 Beanstandungen. 403 Pkws und 725 Lkws waren zu schnell. 13 Fahrenden droht ein Fahrverbot. Zwei Pkws wurde mit Geschwindigkeiten über 200 km/h gemessen.

Pressemeldung vom 29.10.2021:

Landkreis Waldshut: Enforcement Trailer im Einsatz

Das Polizeipräsidium Freiburg hat einen vom Land Baden-Württemberg finanzierten und beschafften semistationären Geschwindigkeitsmessanhänger (Enforcement Trailer) erhalten. Dieser ist bereits seit Sommer 2020, überwiegend auf den Autobahnen, im Einsatz. Das Einsatzgebiet wird nun auch auf andere Straßen ausgeweitet und so kommt dieser Enforcement Trailer nun auch vermehrt im Landkreis Waldshut zum Einsatz.

Nicht angepasste oder überhöhte Geschwindigkeit ist seit Jahren Unfallursache Nummer eins in Baden-Württemberg. Um den Kontrolldruck zu steigern und damit die im Straßenverkehr zu erhöhen, werden landesweit diese Enforcement Trailer eingesetzt. Der Enforcement Trailer stellt eine wichtige Ergänzung des Technikmixes aus stationärer sowie mobiler Geschwindigkeitsüberwachung dar. Für den Betrieb des Hängers ist vor Ort kein notwendig, er kann Tempolimits bis zu zehn Tage überwachen und ist so geschützt, dass er nicht von Vandalen zerstört werden kann. Die Enforcement Trailer werden überwiegend auf Bundesautobahnen, aber auch auf Bundes-, Landes- und Kreisstraßen außerhalb geschlossener Ortschaften, eingesetzt, besonders an Unfallschwerpunkten.

Das Messsystem kann zeitgleich den ankommenden und abfließenden von bis zu vier Fahrstreifen erfassen und deren jeweilige Geschwindigkeiten gleichzeitig messen. Das Messsystem kann überdies einzelne Fahrzeugklassen, wie etwa Pkw und Lkw, automatisch voneinander unterscheiden, sodass auch an Stellen mit unterschiedlichen Geschwindigkeitsbegrenzungen gemessen werden kann.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
freiburg.pressestelle@.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Folgemeldung zu “Landkreis Waldshut: Enforcement Trailer im Einsatz” – erste Messergebnisse – 13 Fahrverbote

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5077875
Presseportal Blaulicht